Focus Aventura Elite im Test
Testbericht: Focus Aventura Elite (Modelljahr 2017)

Volle Fahrt voraus verspricht das Aventura² mit seinem kraftvollen, harmonischen Antrieb. Doch der Motor zerrt stark an dem kleinen Akku, sodass die Fahrt nicht besonders weit geht.

ub-focus-aventura-elite-e-bike-test-2017 (jpg)
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

Bewertung:

Was uns gefällt:

 günstiger Preis

 starker Motor

Was uns nicht gefällt:

 reduzierter Fahrkomfort

 niedrige Reichweite

Testurteil

Testsieger-Logo: ElektroBIKE Sehr gut 2016
ElektroBIKE
ElektroBIKE Sehr gut 2016

Ein echter Abenteurer braucht Kraft. Die verleiht der starke Bosch-Motor dem Focus Aventura² Elite. Und zwar gleichmäßig vom Start bis zur 25-km/h-Grenze.

Im Fahrverhalten zeigt das Focus Aventura² Elite einen eher wendigen, aber souveränen Charakter.

Das harte Heck dämpft den Komfort. Für längere Fahrabenteuer fehlt dem Focus Aventura² Elite zudem ein größerer Akku, besonders lange hält er nämlich nicht durch.

Technische Daten

Preis

2599 Euro

Preis Ersatz-Akku

859 Euro

Gewicht

23,4 kg

Gewicht Akku

2,6 kg

Zul. Gesamtgewicht

130 kg

Reichweite

15-45 km

Motor

Bosch-Mittelmotor (PL CX), 250 Watt

Akku

400 Wh Li-Ion (36 V/11,8 Ah)

Schaltung

9-Gang-Kettenschaltung Shimano Deore mit Daumenschaltern

Bremse

hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore BR-M315, 180/180 mm

Ausstattung

Federgabel, Schutzblech, Ergo-Griffe, Licht, Gepäckträger

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

ub-focus-aventura-elite-testergebnisse-e-bike-test-2017 (jpg)
ElektroBIKE
ElektroBIKE Tour Focus Aventura² Elite Testergebnisse

Focus Aventura Elite (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

Fazit

Volle Fahrt voraus verspricht das Aventura² mit seinem kraftvollen, harmonischen Antrieb. Doch der Motor zerrt stark an dem kleinen Akku, sodass die Fahrt nicht besonders weit geht.

Die aktuelle Ausgabe
Jahresheft / 2022

Erscheinungsdatum 16.03.2022