E-Bike-Test 2020 Björn Hänssler
Qwic Performance RD11
Qwic Performance RD11
Qwic Performance RD11
Qwic Performance RD11 7 Bilder

Qwic Performance RD11 im Test (2020)

Test: Qwic Performance RD11

Der niederländische E-Bike-Hersteller Qwic schickt mit dem Performance RD11 ein Touren-E-Bike mit Heckmotor und großem 735-Wh-Akku in den Test.

 sehr hohe Reichweite

 leiser Motor

 hoher Fahrkomfort

 hohes Gewicht

Testergebnis: Gut (692 Punkte)

Frischer Wind: Neben den arrivierten Herstellern bringt der anhaltende Siegeszug des E-Bikes auch immer wieder junge, spannende Marken hervor. So wie die schnellen Holländer von Qwic (sprich: quick) aus Amsterdam. Wie es sich für einen Holländer gehört, ziert ein leuchtender Orangeton den aufregend designten Rahmen des Performance RD11 mit seinem flachen, breiten Oberrohr und dem teilweise ins Unterrohr integrierten Akku. Dieser sorgt mit seinen 735 Wattstunden für eine enorme Reichweite des Rades, das seinen Passagier sehr direkt und harmonisch unterstützt. Im Grenzbereich um die 25 km/h wirkt der Heckmotor allerdings etwas unentschlossen und schiebt entsprechend pulsierend an, zudem gehört er insgesamt nicht zu den kraftvollsten Vertretern seiner Zunft. Das E-Bike selbst gehorcht Lenkbefehlen sehr direkt und präzise, während Federgabel und gefederte Sattelstütze guten Fahrkomfort bieten. Insgesamt ein schickes Rad für flotte Touren im Flachen. Auf hügeligem Terrain fühlt es sich weniger wohl.

Ausstattung  
Preis/Vertriebsweg 3299 Euro/Fachhandel
Gewicht Komplettrad 29,1 kg
zulässiges Gesamtgewicht 144 kg
Reichweite (Berg/Tour/Stadt) 26/72/85 km
Größe/Material M, L/Aluminium
Motor Qwic HCT6-Q, Heckmotor, 250 W
Akku 735 Wh
Schaltung 1x11 Shimano SLX Kettenschaltung
Bremsanlage hydr. Scheibenbr. Magura MT4, 180/180 mm
Federung vorne SR Suntour, 60 mm
Federung hinten gefederte Sattelstütze
Reifen Schwalbe Marathon GT4, 28x2,0
Sonstige Ausstattung Ergogriffe, Licht, Gepäckträger, Schutzbleche, Vario-Vorbau, Kettenschutz
E-Bike-Test 2020-Spinne
Zur Startseite