59 E-Bikes der Saison 2015 im Test

59 E-Bikes zahlreicher Kategorien im Test

Foto: ElektroBIKE E-Bike-Test 2015 Testsieger und Kauftipps

Fotostrecke

Der große E-Bike-Test von ElektroBIKE zeigt die spannendsten E-Bikes des Jahres 2015. Von klein und günstig bis schnell und teuer.

Ein E-Bike-Test ist nicht gerade wenig Arbeit, aber eben auch eine Menge Spaß. Eine gute Kombination, um genau herauszufinden, welche E-Bikes die besten sind. So wurden für die ElektroBIKE-Ausgabe 2015 59 topaktuelle E-Bikes getestet.

Alle E-Bikes wurden sowohl in der Praxis als auch im Labor getestet. Neben den Fahreindrücken auf der Straße, im Wald und auf Radwegen ermittelte der eChecker-Prüfstand unter gleichen Bedingungen die Reichweite jedes der Testräder. Dabei deckt der Test in jeder Hinsicht ein enorm breites Spektrum ab.

Denn zum einen finden sich E-Bikes jeder Preisklasse im Testfeld – vom 1.699 Euro günstigen E-Faltrad Tern eLink D7i bis zum futuristischen Stromer ST2, für das knapp 6.000 Euro fällig werden. Und zum anderen sind für nahezu jedes Einsatzgebiet die passenden E-Bikes dabei.

Von den kleinen, praktischen Kompakt-Pedelecs und den treuen Tiefeinsteigern über schicke Lifestyle-E-Bikes und sportliche Touren-Pedelecs bis zu den schnellen S-Pedelecs und den voll auf den Offroad-Einsatz ausgelegten E-Mountainbikes reicht die Palette.

Leichter und sportlicher

Ob neue Radcomputer mit Navigationsfunktion, guter Komfort oder eine durchweg hohe Qualität – der Test zeigte viele spannende Aspekte auf.

Drei Trends stachen dabei aber besonders hervor:

  • Durchtrainiert: Das sportliche E-Bike wird immer beliebter, speziell abseits der befestigten Wege. Mittlerweile sind fast alle namhaften Hersteller auf den E-MTB-Zug gesprungen. 14 spannende E-MTBs zeigen im aktuellen Test, was sie drauf haben.
  • Abgespeckt: Die E-Bikes werden immer leichter. Diese Entwicklung lässt sich auch mit dem Vormarsch der sportlichen Modelle erklären. Aber eben auch nur teilweise. Denn selbst ohne Berücksichtigung der E-MTBs bringen die Räder im aktuellen Test im Schnitt mehr als 1 kg weniger auf die Waage als noch im Vorjahr.
  • Konzentriert: Bereits in den vergangenen ElektroBIKE-Ausgaben hatten die Mittelmotoren klar die Oberhand, wenn es um die rein zahlenmäßige Präsenz im Test ging. Der Trend setzt sich fort: 49 der 59 E-Bikes im Vergleich werden über das Tretlager angetrieben.

Bosch konnte dabei seine Vormachtstellung weiter ausbauen (Hier finden Sie Infos und Bilder zu den Bosch-Neuheiten 2016). Gleich 35 Elektro-Räder im Test setzen auf den Bosch Mittelmotor. 10 E-Bikes im Testfeld werden von Heckmotoren angetrieben. Frontantriebe spielen im aktuellen ElektroBIKE-Testfeld keine Rolle.

Die E-Bikes im Test 2015:

23.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe 2015/2015