20 E-Bike-Schlösser im Test – 12 Bügel- und 8 Faltschlösser

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Abus Bügelschloss Granit X-Plus 540

Im Test: Abus Bügelschloss Granit X-Plus 540 (Testsieger)

Das recht schwere, gut ausgestattete Abus Bügelschloss Granit X-Plus 540 trotzt sämtlichen Aufbruchversuchen souverän. Der leichtgängige Schließmechanismus und die stabile, leicht zu bedienende Halterung runden die Top-Leistung ab.
Zum Testbericht: Abus Bügelschloss Granit X-Plus 540

Im Test: Master Lock Bügelschloss Criterion

Für sein Bügelmaß ist das teure Master Lock Bügelschloss Criterion recht leicht, der Diebstahlschutz fällt hingegen nur „gut“ aus – eine Aufbruchmethode war erfolgreich. Die Halterung sitzt etwas locker und ist eher umständlich zu montieren.
Zum Testbericht: Master Lock Bügelschloss Criterion

Im Test: Squire Hammerhead 290 combi

Das Schließen des Squire Hammerhead 290 combi erfolgt schlüssellos mittels zweier Zahlenkombinationen. Der Einstellvorgang für den Schließcode sowie das ­Öffnen und Schließen gestalteten sich im Test mühsam, zudem war eine Aufbruchmethode erfolgreich.
Zum Testbericht: Squire Hammerhead 290 combi

Im Test: Trelock BS 650/108-300

Mit hoher Aufbruchsicherheit punktet das Trelock BS 650/108-300. Auch das Verhältnis von Gewicht zu Bügelmaß stimmt. Die Ausstattung ist guter Durchschnitt, die Halterung dürfte strammer sitzen. Verfehlt nur knapp den Konkurrenten Abus Bügelschloss Granit X-Plus 540.
Zum Testbericht: Trelock BS 650/108-300

Im Test: Abus Bügelschloss Granit 460 (Tipp Preis-Leistung)

Hier beißt man auf Granit! Selbst nach energischen Aufbruchversuchen funktionierte der Schließmechanismus des Abus Bügelschloss Granit 460 einwandfrei. Das Verhältnis von Gewicht zu Bügelmaß ist top, die Handhabung simpel. Etwas mager ausgestattet.
Zum Testbericht: Abus Bügelschloss Granit 460

Im Test: Axa Newton Pro 190

Hohe Aufbruchsicherheit und simple Handhabung sprechen für das Axa Newton Pro 190. In der gegebenen Testzeit war das Schloss nicht zu knacken, nahm jedoch Schaden. Das Verhältnis von Gewicht zu Bügelmaß dürfte indes etwas besser sein.
Zum Testbericht: Axa Newton Pro 190

Im Test: BBB BBL-28 U-Vault

Das günstige BBB BBL-28 U-Vault bietet viel Sicherheit fürs Geld – sämtliche Aufbruchmethoden blieben erfolglos. Zudem ist es gut zu bedienen und schließt allzeit willig und ohne zu hakeln. Fällt recht schwer aus, zudem spartanisch ausgestattet.
Zum Testbericht: BBB BBL-28 U-Vault

Im Test: Fischer Safe

Das günstigste Schloss im Testfeld bietet gute Ausstattung, die Schlosshalterung sitzt jedoch etwas locker, und der Schließmechanismus funktioniert nicht immer geschmeidig. Eine Aufbruchmethode war beim Fischer Safe erfolgreich.
Zum Testbericht: Fischer Safe

Im Test: Kryptonite Kryptolok Series 2 Std.

In puncto Sicherheit gibt es beim Kryptonite Kryptolok Series 2 Std. nichts zu beanstanden, es war in der Testzeit nicht zu knacken. Die Schlosshalterung ist etwas fummelig zu montieren, der Schließmechanismus funktioniert sauber und ohne zu hakeln. Leicht.
Zum Testbericht: Kryptonite Kryptolok Series 2 Std.

Im Test: Master Lock Bügelschloss 8195

Alle Aufbruchversuche blieben beim günstigen Master Lock Bügelschloss 8195 erfolglos. Auch die Handhabung überzeugte, wenngleich die Halterung minimal zu locker sitzt. Mit vier Schlüsseln ist es zudem sehr gut ausgestattet und recht leicht.
Zum Testbericht: Master Lock Bügelschloss 8195

Im Test: Onguard 8000 Brute LS U-Lock

Mit seinen knapp zwei Kilo wiegt das Onguard 8000 Brute LS U-Lock mehr als der im Test verwendete Hammer, ließ sich von diesem und anderem Aufbruchwerkzeug auch nicht aus der Fassung bringen. Darüber hinaus top aus­gestattet und leicht bedienbar.
Zum Testbericht: Onguard 8000 Brute LS U-Lock

Im Test: Trelock BS 450/108-230

Das Trelock BS 450/108-230 ist ein extrem widerspenstiges Schloss, das sämtlichen Aufbruchmethoden trotzte und weiterhin sauber funktionierte. Zudem ist es beim Öffnen und Schließen simpel zu bedienen, ­prima ausgestattet und im Verhältnis zum Bügelmaß sehr leicht.
Zum Testbericht: Trelock BS 450/108-230

Im Test: Abus Faltschloss Bordo Granit X Plus

Bei mittlerer Länge ist das Abus Faltschloss Bordo Granit X Plus mit über 1,5 kg sehr schwer geraten. Seine stabile Konstruktion hielt zwei Aufbruchmethoden stand. Die Ausstattung ist erfreulich, zudem sind Schließmechanismus und Halterung super zu bedienen. Teuer.
Zum Testbericht: Abus Faltschloss Bordo Granit X Plus

Im Test: Trelock FS 500 Toro (Testsieger)

Wie schon in Ausgabe 10/2011 geht der Testsieg unter den Faltschlössern an Trelock. Das Trelock FS 500 Toro war in der gegebenen Zeit nicht zu knacken, nahm jedoch Schaden. Einfachste Bedienung von Schloss und Halterung. Im Verhältnis aber recht schwer.
Zum Testbericht: Trelock FS 500 Toro

Im Test: Axa Toucan 80 (Tipp Preis-Leistung)

Das sicherste unter den günstigen Faltschlössern. Nur eine Aufbruchtechnik konnte das Axa Toucan 80 knacken. Sein ausgefallenes Design mit nur vier statt der üblichen sechs Elemente schränkt die Handhabung etwas ein. Recht schwer.
Zum Testbericht: Axa Toucan 80

Im Test: BBB BBL-71 Powerfold

Eine Aufbruchmethode zeigte beim BBB BBL-71 Powerfold schnell Wirkung, die übrigen konnten das Schloss in drei Minuten nicht zerstören. Die Ausstattung mit drei Schlüsseln und variabler Halterung ist gut. Die simple Handhabung überzeugte ebenso.
Zum Testbericht: BBB BBL-71 Powerfold

Im Test: Kryptonite Keeper 810 Foldable

Das Kryptonite Keeper 810 Foldable ist eine Mischung aus Falt- und Kettenschloss, da es aus frei beweglichen Metallstäben besteht. Eine Aufbruchmethode war erfolgreich. Die Montage im Schlosshalter ist etwas fummelig. Im Verhältnis zur Länge sehr leicht.
Zum Testbericht: Kryptonite Keeper 810 Foldable

Im Test: Master Lock Faltschloss Hexilock 8260

Dank Scharniergelenken ist die Handhabung des Master Lock Faltschloss Hexilock 8260 sehr einfach. Die filigranen Verbindungsstücke schwächen das Schloss jedoch – zwei Aufbruchtechniken zerstörten seine Schutzwirkung. Im Verhältnis zur Länge recht leicht.
Zum Testbericht: Master Lock Faltschloss Hexilock 8260

Im Test: Procraft PFS 100

Das günstige Procraft PFS 100 punktet mit geringem Gewicht und guter Ausstattung. Auch die simple Handhabung überzeugt. In puncto Sicherheit bietet es aber kaum mehr als ein Kabelschloss. Zwei Aufbruchtechniken waren erfolgreich.
Zum Testbericht: Procraft PFS 100

Im Test: Trelock FS 300 Trigo L

Simpel zu bedienen und für die ­Länge von knapp einem Meter sehr leicht. Zudem widerstand das Trelock FS 300 Trigo L zwei Aufbruchmethoden. In der Handhabung ist es nur minimal schlechter als sein großer Bruder Toro. Die Ausstattung ist Standard.
Zum Testbericht: Trelock FS 300 Trigo L
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 20 E-Bike-Schlösser - 12 Bügel- und 8 Faltschlösser