Tern HSD Holger Schwarz

Das neue Tern HSD

Tern HSD: Lasten-E-Bike im Miniformat

Mit dem HSD bringt Tern ein kompaktes E-Bike mit viel Stauraum. Wir sind das Tern HSD bereits gefahren. Hier gibt’s die Testeindrücke.

HSD, diese Abkürzung steht beim neuen Tern-E-Bike für „Haul Stuff Daily“ – was übersetzt so viel heißt wie „Transporter für jeden Tag“. Das Tern-Pedelec besitzt diesen Namen nicht umsonst, denn das HSD ist für ein maximales Gesamtgewicht bis 170 Kilogramm zugelassen. Da kann der Fahrer ganz schön zuladen. Dabei ist das Tern HSD nicht übermäßig groß, mit 170 Zentimetern Länge ist es um 10 Zentimeter kürzer als der große Bruder GSD, das Lasten-E-Bike mit dem extra langen Heck.

Praktisch: Parkt der Fahrer das Tern HSD zuhause in der Garage, dann kann er das E-Bike dank einer ausgeklügelten Heckträgerkonstruktion senkrecht und damit platzsparend stellen. Für den Transport im Auto oder in der Bahn wird einfach der Lenker nach unten weggeklappt.

Der lange Heckträger des Tern HSD kann mit bis zu 60 Kilogramm beladen werden. Auf ihn passen zum Beispiel eine Gepäckplattform, ein Kindersitz oder Körbe und Taschen in verschiedenen Größen. All diese Zubehör-Teile können optional beim Tern HSD zugekauft werden. Für die Front des E-Bikes sind ebenfalls verschiedene Gepäckplattformen und Taschen optional erhältlich. Für den Transport eines Anhängers ist das Tern HSD serienmäßig mit einer Aufnahme für eine Anhängerkupplung ausgestattet.

Das neue Tern HSD kommt in drei Versionen: Das Topmodell S+ ist mit einem Performance Line-Motor von Bosch der 3. Generation ausgestattet, die beiden anderen Modelle (S8i und P9) mit einem Active-Line-Plus-Antrieb. Die Akku-Kapazität beträgt jeweils 500 Wattstunden. Anders als beim großen Bruder GSD kann das Tern HSD nicht mit einer Dual-Battery-Option bestellt werden.

Sehr komfortabel: Am Tern HSD S+ ist eine automatische Enviolo-Schaltung mit Gates-Riemenantrieb verbaut. Der Fahrer muss hier im Automatikmodus nur noch seine gewünschte Trittfrequenz einstellen und braucht sich während der Fahrt keine Gedanken mehr über den richtigen Gang zu machen – das erledigt die Schaltung für ihn. Außerdem besitzt das Top-Modell HSD S+ ein gefedertes Sitzrohr.

Alle drei neuen HSD-Modelle kommen mit hydraulischen Scheibenbremen und einer Federgabel an der Front. Das E-Bike ist in einer Rahmengröße erhältlich, die sich dank einer zweiteilig ausfahrbaren Sattelstütze und eines variablen Vorbaus für Personen von 1,50 bis 1,95 Metern Körpergröße anpassen lässt.

Das neue Tern HSD soll ab dem ersten Quartal 2020 erhältlich sein. Die Preise reichen von 3399 Euro für das HSD P9, über 3999 Euro für das S8i bis 5199 Euro für das Topmodell S+.

Das Tern HSD im Detail:

Tern HSD
Tern HSD Tern HSD Tern HSD Tern HSD 11 Bilder

Erster Test: So fährt sich das Tern HSD

Wir konnten das neue Tern HSD in der Topversion S+ auf den Urban Mobility Media Days der Eurobike im Juli 2019 bereits testen. Das Bike war – anders als in der späteren Serienversion – mit einem Active Line Plus- statt mit einem Performance Line-Antrieb ausgestattet.

Der Motor unterstützte gewohnt leise und harmonisch. Das Bike war mit einem Kindersitz auf dem Heck sowie Taschen an Front und Heck ausgestattet. Allerdings saß auf der Testrunde weder ein Kind im Kindersitz, noch befand sich Gepäck in den Taschen.

Bei den Testfahrten gefiel uns, dass das verlängerte Heck bei Kurvenfahrten nicht zu spüren war, das Rad fuhr sich wie ein vergleichbares E-Bike mit kurzem Heck. Lediglich die kleinen 20-Zoll-Laufräder sorgten für leicht nervöse Lenkbewegungen. Als sehr angenehm und komfortabel empfand unser Tester die automatische Enviolo-Schaltung, die ein Schalten während des Fahrens überflüssig machte.

Beim Tragen waren das hohe Gewicht des Bikes, das mit den oben genannten Anbauteilen bei knapp etwa 30 Kilogramm liegen dürfte, und die leichte Hecklastigkeit durch den längeren Heckträger samt Taschen und Kindersitz zu spüren.

Tern HSD – die Modelle im Überblick:

Tern HSD S+

Motor Bosch Performance Line (Gen 3)
Akku Bosch PowerPack 500
Schaltung Enviolo Automatic, Gates CDX Carbon-Riemen
Bremse Hydr. Scheibenbremse Magura MT4, 180/160 mm
Federgabel Suntour
Laufräder Tern Atlas H, 20 Zoll
Reifen Schwalbe Big Ben, 55-406
Preis 5199 Euro

Tern HSD S8i

Motor Bosch Active Line Plus (Gen 3)
Akku Bosch PowerPack 500
Schaltung Shimano Nexus 8, Gates CDX Carbon-Riemen
Bremse Hydr. Scheibenbremse Magura MT4, 180/160 mm
Federgabel Suntour
Laufräder Tern Atlas H, 20 Zoll
Reifen Schwalbe Big Ben, 55-406
Preis 3999 Euro

Tern HSD P9

Motor Bosch Active Line Plus (Gen 3)
Akku Bosch PowerPack 500
Schaltung Shimano Alivio 1x9
Bremse Hydr. Scheibenbremse Shimano, 180/180 mm
Federgabel Suntour
Laufräder Tern Atlas H, 20 Zoll
Reifen Schwalbe Big Apple, 55-406
Preis 3399 Euro

Fazit:

Mit dem neuen HSD hat Tern ein interessantes E-Bike kreiert, das mit seinen kompakten Maßen und der hohen Zulademöglichkeit eine praktische Kombination bildet – und das sich dabei harmonisch und angenehm fährt.

Stadt-E-Bikes Neuheiten Fischer E-Bike Lidl Trekking 900-Euro-E-Bike vom Discounter Lidl Lidl-E-Bike: Billiges E-Bike im Shop

Lidl bringt in der zweiten August-Woche verschiedene E-Bikes im Prospekt.

Mehr zum Thema Tern
eb-012019-test-transport-e-bike-tern-gsd-s00-36-BHF-eb-36-001 (jpg)
Test 2019
eb-012019-test-kompakt-e-bike-tern-vektron-s10-37-BHF-eb-001 (jpg)
Test 2019
UB Tern Vektron 2019 Bosch-Motor Q9 G1
Neuheiten
UB E-Bike-Test 2018 Transporter Aufmacherbild
Szene