EB-Rotwild-RC1-RQ1-Pedelec-Mountainbike (jpg) Rotwild

Rotwild R.Q1 und R.C1: E-Mountainbikes mit Brose-Antrieb

Rotwild R.Q1 und R.C1: E-Mountainbikes mit Brose-Antrieb

Rotwild hat zwei neue E-Mountainbikes im Angebot. Das All-Mountain R.Q1 in 27,5 Zoll und das 29er-Hardtail R.C1 setzen beide auf den neuen, 250 Watt starken Pedelec-Antrieb von Brose.

Rotwild R.C1 und R.Q1 (Prototyp)

EB-Rotwild-RC1-RQ1-Pedelec-Mountainbike (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Mit den neuen E-Mountainbikes R.C1 (links) und R.Q1 (rechts) bietet Rotwild ab der Saison 2015 zwei sportliche Pedelecs mit Brose-Antrieb.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.C1

EB-Rotwild-RC1-Pedelec-Mountainbike (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Das Hardtail R.C1 fährt auf 29-Zoll Laufrädern. Das E-Mountainbike mit Brose-Mittelmotor soll rund 4.000 Euro kosten.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.Q1

EB-Rotwild-RQ1-Pedelec-Mountainbike (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Das All-Mountain Rotwild R.Q1 besitzt 27,5-Zoll-Laufräder und kommt mit 140 Millimetern Federweg. Der Preis soll um 5.000 Euro liegen.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.Q1

EB-Rotwild-RQ1-Pedelec-Mountainbike-front (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Der Akku des Rotwild R.Q1 ist im Unterrohr versteckt.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.Q1

EB-Rotwild-RQ1-Pedelec-Mountainbike-Motor (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Der Mittelmotor von Brose liefert 250 Watt.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.Q1

EB-Rotwild-RQ1-Pedelec-Mountainbike-Motor-2 (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Der Brose-Antrieb ist laut Rotwild kleiner und in seiner Leistungsklasse etwa ein Kilogramm leichter als Wettbewerbsprodukte.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.Q1

EB-Rotwild-RQ1-Pedelec-Mountainbike-Rahmen (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Noch gibt es die E-Mountainbikes R.C1 und R.Q1 nur als Prototypen. Der Verkauf soll frühestens im Herbst 2014 starten.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.C1 und R.Q1

EB-Rotwild-RC1-Pedelec-Mountainbike-Gabel (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Die Gabel kommt von DT-Swiss.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.C1 und R.Q1

EB-Rotwild-RC1-Pedelec-Mountainbike-Gabel-2 (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Die Prototypen sind mit Reifen aus dem Hause Continental ausgestattet.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.C1 und R.Q1

EB-Rotwild-RC1-Pedelec-Mountainbike-Laufrad (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Die Laufräder stammen von DT Swiss. Der Prototyp ist mit dem Modell XM 1501 ausgestattet.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Rotwild R.C1 und R.Q1

EB-Rotwild-RQ1-Pedelec-Mountainbike-Unterrohr (jpg)
Rotwild
Rotwild RQ1 und RC1 E-Mountainbike

Die Firma Brose produziert eigentlich Elektromotoren für die Automobil-Branche. Seit 2010 wurde an dem Pedelec-Antrieb entwickelt.

Die wichtigsten E-Mountainbikes 2014 im Überblick

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen elektrobike-online eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema E-Mountainbike
Liteville 301 CE
Test 2019
Decoy 29
Neuheiten
Lapierre Overvolt AM 2020
Neuheiten
Cannondale Moterra 2020 E-MTB
Neuheiten