UB-riese-und-mueller-dauertest-roadster.jpg Björn Gerteis

Dauertest: E-Bike Riese und Müller Roadster Touring

Pendeln mit Stil

Das E-Bike Riese und Müller Roadster Touring wurde im ElektroBIKE E-Bike-Test 2016 mit der Note sehr gut ausgezeichnet. Jetzt fährt ElektroBIKE-Redakteur Björn Gerteis den schicken E-Flitzer im Dauertest. Wie schlägt sich das Pedelec mit Bosch-Antrieb im Alltag?

Oft ist ein E-Bike einfach die beste Lösung. Das ist zum einen fast schon ein Marketing-Spruch, zum anderen aber auch oft die Wahrheit. Zum Beispiel, wenn man in Stuttgart wohnt und in Leonberg arbeitet - so wie ich, der ElektroBIKE-Redakteur.

Fragt man Google Maps, habe ich vier Möglichkeiten diese Strecke von rund 20 Kilometern Länge zu bewältigen:

  • mit dem Auto: ca. 30 Minuten (ohne Verkehr)
  • mit dem ÖPNV: ca. 60 Minuten (von Tür zu Tür)
  • zu Fuß: ca. 420 Minuten
  • mit dem Fahrrad: ca. 90 Minuten

Ich habe mich für das E-Bike entschieden. Seit dem 3. Juni 2016 fahre ich das E-Bike Riese und Müller Touring im Dauertest. Als Pendelmaschine. Wie viele E-Biker fahre ich quasi von einem sicheren Abstellplatz (zuhause) zum nächsten sicheren Abstellplatz (Arbeitsstelle). Und bin mit dieser Option ungefähr genauso schnell wie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln - oft sogar flotter -, schneller und komfortabler unterwegs als mit dem Fahrrad und auf jeden Fall besser dran als mit dem Auto. Wer schon einmal versucht hat, morgens im Berufsverkehr Stuttgart zu queren - kein Spaß!

Die ersten Kilometer und Fahrten im Dauertest haben das bereits untermauert. Jetzt stellt sich die Frage: Wie schneidet das schicke Riese und Müller Roadster auf Dauer im Test ab?

Das E-Bike Roadster Touring im ElektroBIKE-Test 2016

Im großen E-Bike-Test 2016 sicherte sich das Riese und Müller Roadster Touring das Testurteil sehr gut. Die Tester lobten: "Viel lässiger als auf dem Roadster Touring von Riese und Müller kann der E-Bike nicht unterwegs sein." Die Motorleistung, das Design und die sportliche, sichere Straßenlage wurden explizit gelobt.

Dauertest-Eindrücke

bis Kilometer 300: Die ersten 300 Kilometer auf dem Roadster Touring verliefen problemlos. Selbst auf befestigten Feldwegen gab der Roadster eine gute Figur ab, die Schwalbe G-One reifen boten ausreichend Grip.

Eine Akku-Ladung reichte bislang locker für rund 50 Kilometer mit rund 500 Höhenmetern - darunter auch immer wieder eine steile Rampe.

Lediglich die Federgabel RST Nova ML, 28“ konnte bislang nicht überzeugen. Beim Anheben des Vorderrads, zum Beispiel wenn man auf einen Bordstein fährt, schlägt die Gabel durch. Das Ansprechverhalten ist langsam und wenig sensibel. Vielleicht nehme ich hier in nächster Zeit einen Austausch vor.

Das Dauertest-Fahrtenbuch

UB Dauertest Riese und Müller Roadster Touring
Björn Gerteis
Riese und Müller Roadster Touring

Datum Distanz Hm Avg. Km/h
07.07.2016 24,40 200 24,2
07.07.2016 8,74 150 19,2
07.07.2016 11,90 200 21,9
06.07.2016 22,20 190 20,3
06.07.2016 22,00 320 22,3
05.07.2016 21,00 240 23,9
05.07.2016 23,00 320 21,9
04.07.2016 23,60 370 24,4
04.07.2016 24,00 220 23,9
30.06.2016 21,60 220 22,8
30.06.2016 27,60 470 22,7
29.06.2016 22,50 220 21,7
29.06.2016 12,10 130 21,2
29.06.2016 9,78 190 21,8
28.06.2016 24,90 230 23,9
28.06.2016 21,70 340 21,8
27.06.2016 12,20 90 25,2
27.06.2016 7,19 30 26,6
27.06.2016 20,90 210 20
24.06.2016 19,40 130 24
24.06.2016 20,40 150 23,3
23.06.2016 23,40 270 23,2
23.06.2016 23,60 450 21,3
21.06.2016 23,10 240 21,9
21.06.2016 23,80 390 24,4
20.06.2016 23,70 270 25,4
20.06.2016 23,10 310 21,3
06.06.2016 22,20 220 24,1

Riese und Müller Roadster Touring: das Datenblatt

UB Dauertest Riese und Müller Roadster Touring
Björn Gerteis
Riese und Müller Schloss Solitude

Rahmen Aluminium 6061 T6, WIG-geschweißt
Oberfläche Mehrschicht-Lackierung
Farbe schwarz matt
Gabel RST Nova ML, 28“
Steuersatz TH No. 10, semi-integrated
Sattelstütze JD SP61, Alu, 30,4 x 300mm
Sattelklemme Kalloy SC-201, 34,9 mm
Reifen Schwalbe G-One, 40-622
Schläuche Schwalbe SV17, französisches Ventil
Felgen Mach 1, 28“, 32/36 Loch, schwarz
Speichen Sapim Race DD 2,0-1,8-2,0 mm, Edelstahl
Vorderradnabe Shimano Deore, Scheibenbremsaufnahme, 32 Loch
Hinterradnabe Shimano Deore, Scheibenbremsaufnahme, 36 Loch
Motor Bosch Drive Unit Performance Cruise
Akku Bosch PowerPack 400 Performance, 36 Volt, 11 Ah/400 Wh
Schiebehilfe ja
Tretkurbel FSA Riese und Müller-Design, 170 mm, 16 Zähne
Kettenschutz FSA Kettenschutzring
Kette KMC X9
Kassette Shimano Deore, 9-fach: 11-30
Schaltwerk Shimano Sora, 9-fach
Schalthebel Shimano Sora, 9-fach
Sattel Selle Royal Shadow
Pedale VP-191, City, Aluminium, Gummiauflage
Lenker FSA V-Drive 31,8 mm, Aluminium, schwarz
Vorbau FSA V-Drive, 80 mm, +/-17°
Griffe Saltplus Grips
Bremsen Magura MT4, Scheibenbremsen
Bremshebel Magura MT4, Trekking
Lichtanlage Vorne: bumm LUMOTEC Avy LED, hinten: im Schutzblech integriert
Schutzbleche SKS A45, in Rahmenfarbe
Gepäckträger Racktime Light-it
Klingel Humpert Mini Bell
Ständer Hebie FIX40, schwarz
Schloss ABUS Amparo, gleichschließend mit Akkuschloss
Gewicht 21,9

Die spannendsten E-Bike-Neuheiten

Das sind die E-Bike-Neuheiten für 2019: Alle E-Bike-Neuheiten 2019

UB Ruff Cycles Lil'Buddy 2
UB Ruff Cycles Lil'Buddy 2 MB Propain Ekano 2019 UB Cowboy E-Bike Seite UB Thok MIG-HT SUV-E-Bike E-MTB 106 Bilder
Zur Startseite
Stadt-E-Bikes Test 2019 Fischer Viator Fischer Viator 5.0i Damen im Test (2019) Test: Fischer Viator 5.0i Damen

Fischer Viator 5.0i Damen im ELEKTROBIKE-Test

Mehr zum Thema Bosch
Lapierre Overvolt AM 2020
Neuheiten
Cannondale Moterra 2020 E-MTB
Neuheiten
Bergamont E-Horizon FS Elite
Neuheiten
Bergamont LJ 70
Neuheiten