Bjoern Haenssler
6 Bilder

Made in Ghana & Kiel: MyBoo Todzie E6100 & Todzie

E-Bike und Fahrrad: ungleiche Zwillinge Nachhaltig und sozial: MyBoo Todzie E6100 & Todzie

Die Räder von Myboo sehen nicht nur außergewöhnlich aus, sie geben auch eine Antwort auf die Frage nach sozialer Verantwortung der Industrie. Mit Rahmen aus dem nachwachsenden Rohstoff Bambus haben wir die Modelle Todzie E6100 und Todzie unter die Luoe genommen.

Nachhaltig Fahrräder produzieren? Das geht? Die Antwort: Ja, MyBoo macht es vor: Räder mit Rahmen aus Bambus. Die Rohstoffe Bambus und Sisal aus Ghana bilden dabei die Grundlage der Fahrrad- und E-Bike-Rahmen. Diese Naturalien wachsen in dem afrikanischen Land sehr schnell. Dort werden die Rahmen aufwändig in Handarbeit produziert. Damit die ghanaischen Mitarbeiter über das notwendige Know-how für die fachgerechte Fertigung der Rahmen verfügen, werden sie qualifiziert ausgebildet und fair entlohnt. In Kiel schließlich findet die Endmontage statt, bevor die Räder rund um den Globus vertrieben werden. Das verdient Respekt!

MyBoo my Todzie E6100

Keine Frage: Das neue my Todzie aus dem Hause my Boo war der Hingucker schlechthin im diesjährigen Testfeld. Der Bambusrahmen der Kieler stach schon allein optisch aus allen anderen E-Bikes heraus. Und die Performance? Der Shimano Steps E6100-Antrieb unterstützt mittelmäßig kräftig und sehr harmonisch. Der Akku liegt mit einer Kapazität von 418 Wattstunden unterhalb des Testfeld-Durchschnitts, für ein Stadtrad – und als das bezeichnet my Boo das Rad – geht die Größe allerdings in Ordnung. Weniger stadtradtypisch ist die Sitzposition auf dem E-Bike: Der Fahrer sitzt eher sportlich nach vorne gebeugt als aufrecht. Das my Todzie wirkt beim Fahren agil und wendig, es erinnert stark an ein Fahrrad ohne Motor – kein Wunder bei einem Radgewicht von nur etwas mehr als 20 Kilogramm. Praktisch: Der Kunde kann sich auf der Website von my Boo das Rad individuell konfigurieren – und beispielsweise einen größeren Akku, eine Naben- statt einer Kettenschaltung, höherwertige Bremsen oder einen Gepäckträger auswählen. Mit dem Kauf unterstützt er my Boo bei der Schaffung von fair bezahlten Arbeitsplätzen und dem Aufbau einer Schule in Ghana.

Für 4499,- € ist das MyBoo my Todzie E6100 im autorisierten Fachhandel erhältlich. Andere Varianten sind konfigurierbar.

Holger Schwarz
Das MyBoo my Todzie als Singlespeeder: leicht und für sportliche Fahrer.

MyBoo my Todzie

MyBoo baut die Rahmen nicht nur für E-Bikes, auch einige Fahrradrahmenvarianten mit konfigurierbarer Ausstattung werden angeboten. Unsere Erwartung wurde erfüllt, als das my Todzie endlich in der Redaktionsstube stand: Es ist echt leicht! Die Haptik des Rahmen im Vergleich zu einem Carbon-, Alu- oder Stahl-Kollegen irgendwie warm und sanft. Auffällig ist außerdem die Eigenwilligkeit der Holzmaserung die und die Rahmen-"muffen". Die Bambusrohre sind auf die entsprechende Rahmengröße hin abgelängt und werden mit Sisal und Harz an den Enden umwickelt und verklebt. Damit das Ghanaische Holz den heimischen Bedingungen in Europa auch gerecht wird und nicht fault, wird es entsprechend oberflächenbehandelt. Unser Testrad macht einen fachgerechten sehr guten Eindruck und sieht doch so ganz anders aus, als die oben genannten Pendants.

Die spannende Frage vor der ersten Testfahrt: Ist der Bambusrahmen überhapt stabil? Das als Singlespeeder aufgebaute Rad mit einem einzige Gang muss erst mal in Schwung gebracht werden, also sind mehr als einige kräftige Antritte nötig. Und siehe da: Der Rahmen ist wirklich extrem steif und fängt weder an zu schwänzeln noch zu flattern. Berauf muss unser Tester ordentlich mittreten, die Übersetzung ist auch eher fürs Flache oder moderate Steigungen ausgelegt. Dafür fliegt das my Todzie geradezu durch die Kurven, die Wendigkeit ist wie gemacht für spontanes oder geplantes Abbiegen und schnelle Kurven.

Wer sich für ein Rad aus Bambus entscheidet, macht dies ganz bewußt. Hier geht’s nicht um das Feilschen bis zum letzten Cent, sondern um ein Bekenntnis zum partnerschaftlichen Umgang einer Weltbevölkerung. Damit setzt man ein Statement!

In der Ausführung mit Kettenschaltung sowie hydraulischen Scheibenbremsen kostet das my Todzie ab 1949,- €.

my-boo.de

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen elektrobike-online eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite