Alles über Bosch-E-Bike-Antriebe
E-Bike-Antriebe von Bosch: News, Tests, Infos
UB_Monkey-Link_HS_IMG_4593 (jpg) Holger Schwarz
UB_Monkey-Link_HS_IMG_4596 (jpg)
UB_Monkey-Link_HS_IMG_4592 (jpg)
UB_Monkey-Link_HS_IMG_4595 (jpg)
UB_Monkey-Link_07 (jpg) 6 Bilder

Monkey Link: Neue Beleuchtung zum Anklicken ans Rad

Bei den neuen Monkey-Link-Parts handelt es sich um Beleuchtung und Schutzbleche, die per Klick am Pedelec befestigt werden und vom Akku des E-Bikes gespeist werden.

Die Monkey-Link-Produktpalette umfasst ein Front- sowie ein Rücklicht, ein Hinterrad-Schutzblech mit integriertem Rücklicht sowie ein Schutzblech fürs Vorderrad. Die Befestigung am Rad erfolgt durch ein Zusammenspiel aus magnetischer Führung und mechanischer Einrastfunktion. Dadurch sollen die Monkey-Link-Anbauteile sicher am Rad sitzen.

Die Beleuchtungskomponenten von Monkey Link werden dank interner Kabel mit Strom aus dem E-Bike-Akku versorgt und können über das Display des Rades gesteuert werden. Die Monkey-Link-Parts funktionieren dabei mit allen gängigen E-Bike-Antrieben von Bosch, Brose, Shimano und SR Suntour.

UB_Monkey-Link_07 (jpg)
Monkey Link
Monkey-Link-Schutzblech fürs Hinterrad mit integriertem Rücklicht

Die Monkey-Link-Lichter und Schutzbleche dürften vor allem als Nachrüstteile für E-Mountainbikes interessant sein, die serienmäßig nicht mit Beleuchtung bzw. Schutzblechen ausgestattet sind.

Sie funktionieren allerdings auch an herkömmlichen Rädern ohne Motor. Hier werden die Monkey-Link-Parts, wie auch bei E-Bikes, über den magnetisch-mechanischen Verschluss am Bike angebracht. Die Stromversorgung für die Beleuchtung erfolgt jedoch über einen internen Akku, geladen werden sie über einen USB-Anschluss.

Entwickelt wurden die Monkey-Link-Parts von der eurorad Deutschland GmbH und Spezialisten aus den einzelnen Bereichen, aus denen die Parts stammen: Fidlock für Verschlüsse, Comus für Beleuchtung und SKS für Schutzbleche. Über SKS erfolgt der Vertrieb der Monkey-Link-Parts.

Das Beleuchtungs-Set, bestehend aus Front- und Rücklicht, kostet je nach Ausführung und Lichtstärke zwischen 80 und 140 Euro. Für das Schutzblech-Set sind 80 Euro fällig.

Übrigens: Nach demselben magnetisch-mechanischen Befestigungssystem funktioniert auch der Bottle-Twist-Flaschenhalter von Fidlock. Hier gibt's Infos und einen Test zum Fidlock-Flaschenhalter.

Mehr Zubehör für E-Biker:

E-Bike-Ausrüstung und Zubehör im Überblick

UB Rucksack Brooks Sparkhill
UB Rucksack Brooks Sparkhill UB Fahrradsattel Brooks Cambium All Weather UB Zanier Trial Handschuhe Bike UB Tex-Lock Fahrradschloss Stoff Textil 35 Bilder

Die spannendsten E-Bike-Neuheiten

Das sind die E-Bike-Neuheiten für 2019: Alle E-Bike-Neuheiten 2019

UB Ruff Cycles Lil'Buddy 2
UB Ruff Cycles Lil'Buddy 2 MB Propain Ekano 2019 UB Cowboy E-Bike Seite UB Thok MIG-HT SUV-E-Bike E-MTB 106 Bilder
Zur Startseite
Mehr zum Thema Bosch
Neuheiten
Lapierre Overvolt AM 2020
Neuheiten
Cannondale Moterra 2020 E-MTB
Neuheiten
Bergamont E-Horizon FS Elite
Neuheiten