Teil des
UB Glossar Eurobike Lenker mit Display

Glossar: ABC der Pedelec- und E-Bike-Sprache

In unserem kleinen Lexikon der E-Bike-Sprache erklären wir nach und nach die wichtigsten Fachbegriffe aus der Pedelec- und E-Bike-Welt kompakt und verständlich.

Lenker, Pedale, Schaltung - das versteht jeder Fahrradfreund. Aber Drehmoment, Nabenmotor und Ladezyklus? Da kommen viele schon ins Straucheln, die sich für ein Pedelec oder E-Bike interessieren und sich durch Prospekte wühlen.

Kein Wunder: E-Bkes und Pedelcs sind Hightech-Produkte, in denen sich auch viele elektrotechnische Komponenten finden.

ElektroBIKE online erklärt, was sich hinter dem Fach-Chinesisch der E-Bike-Branche verbirgt.

E-Bike-Trends und Pedelec-Highlights 2013 im großen Überblick

ub-e-bike-neuheiten-kalkhoff-kh13_pro_connect_x27_he_xion-motor (jpg)
Kalkhoff 1/27 E-Bike-Trend 2013: Antriebsvielfalt Motoren, Motoren, Motoren. Die E-Bike-Branche gibt Gas. 2013 wird das Jahr der Antriebe. Immer neue Systeme, zum Teil mit sehr spannenden Konzepten kommen auf den Markt. 1. Beispiel: Zusammen mit der deutschen Firma Alber haben die Derby-Cycle-Werke den Hinterradnabenantrieb Xion für ihre Pedelec- und E-Bike-Marken Kalkhoff und Raleigh entwickelt. +++ Weitere Informationen zum Xion-Antrieb erhalten Sie hier. : https://www.elektrobike-online.com/news/e-bikes-und-pedelecs/neuer-kalkhoff-antrieb-fuer-2013-sportlicher-hinterradnabenmotor-xion.646592.410636.htm +++ Das könnte Sie auch interessieren (Link öffnet sich in einem neuen Fenster): Immer aktuell: die neuen E-Bikes 2013 in einer riesigen Fotostrecke. : https://www.elektrobike-online.com/news/e-bikes-und-pedelecs/immer-aktuell-die-e-bike-neuheiten-2013-im-ueberblick.664032.410636.htm +++ Die besten Bilder der Eurobike-Messe 2012 : https://www.elektrobike-online.com/eurobike-impressionen +++
ub-e-bike-neuheiten-kalkhoff-kh13_pro_connect_x27_he_xion-motor (jpg) UB Greendonkey Skycell Varta UB-Kalkhoff-Impulse-Ergo-Nuvinci-Harmony-Sasion-2013 MB-Eurobike-Neuheit-Kreidler-Vitality-Dice-Bike-3zu2 (jpg) UB-Riese-und-Mueller-Load_4 (jpg) ub-e-bike-neuheiten-kalkhoff-kh13_sahel_compact_i8r-standbild (jpg) UB Mediashow-Werbung für ElektroBIKE ub-e-bike-s-pedelec-momentum-electric-1 (jpg) ub-e-bike-pedelec-gepida-app-uebersicht-funktionen (jpg) ub-e-bike-pedelec-ktm-e-bike-e-race-panasonic-3 (jpg) EB-Flyer-Vollblut-3zu2 UB-AEG-E-Bike-Antrieb-Scheibenmotor (jpg) UB AEG Motor Antrieb Display UB Mediashow-Werbung für ElektroBIKE ub-e-bike-kardanwelle-protonium-SHAFTBIKE-detail-2 (jpg) ub-e-bike-kardanwelle-protonium-SHAFTBIKE (jpg) UB Neodrive Hinterradnabenmotor UB Neodrive Hinterradnabenmotor Akku UB Antrieb Höganäs Neuheit 2013 UB neuer Mittelmotor von TranzX und Winora Neuheiten 2013 UB Mediashow-Werbung für ElektroBIKE UB Bosch akku 400 wattstunden ub-e-bike-pedelec-bergamont-BGM_E-Line_C-29 (jpg) UB-Riese-und-Mueller-Transporter_2 (jpg) UB-Neuheiten-2013-Raleigh-ra13_dundee_ir_cargo-10 (jpg) UB-Riese-und-Mueller-Kendu-Freisteller (jpg) UB E-Bike Pedelec Mando Footloose
Beratung

Der bürstenlose Motor

Als bürstenlos bezeichnet man einen Elektromotor, bei dem der sich drehende Motor-Anker nicht mehr wie bei älteren Modellen über Schleifkontakte in Form von Bürsten mit Strom versorgt wird. Hierbei war der Verschleiß zu groß. Bei bürstenlosen Motoren ist der Verschleiß geringer und die Haltbarkeit von Dauer, da die Bürsten durch Magnete ersetzt wurden.

Weitere Informationen zu Pedelec- und E-Bike-Antrieben finden Sie hier

Drehmoment

Das Drehmoment bezeichnet die Kraft, die ein Antrieb auf eine Drehbewegung ausübt (vergleichbar der Kraft bei geradlinigen Bewegungen). Das Drehmoment wirkt auf einen Körper, der sich um einen festgehaltenen Punkt dreht. Der Wert des Drehmoments (in Newtonmeter) entspricht dem Kraftwert multipliziert mit dem senkrechten Abstand des Drehpunktes von der Kraft-Wirkungslinie, dem sogenannten Hebelarm.

Beim E-Bike ist das verfügbare Drehmoment ein Indikator für die zur Verfügung stehende Unterstützungskraft. Je höher das maximale Drehmoment ist, desto mehr Hilfe bekommt der E-Bike-Fahrer beim Pedalieren. Der Fahrer gewinnt so schneller an Geschwindigkeit, oder aber er bewältigt größere Steigungen leichter.

Weitere Informationen zu Pedelec- und E-Bike-Antrieben finden Sie hier

Direktantrieb

Der Motor setzt bei einem Direktantrieb unmittelbar an dem zu bewegenden Gegenstand an. Dies ist beispielsweise bei Vorderrad-Nabenmotoren der Fall, die direkt auf die Radnabe wirken. Alternativen wären zum Beispiel Tretlagermotoren, die mit einem Antriebszahnrad in die Kette greifen und an der Kette mitziehen.

Weitere Informationen zu Pedelec- und E-Bike-Antrieben finden Sie hier

E-Bike/E-Scooter

E-Bike
Zum Einen wird "E-Bike" als Sammelbegriff benutzt, der alle Fahrräder oder Fahrrad-ähnlichen Bikes umfasst, die auch über einen Elektromotor verfügen.

Im engeren und juristischen Sinne versteht man unter E-Bikes zweirädrige Leichtelektromobile, die rein mit Motorkraft und ohne Trittkraft bis zu 20 km/h schnell fahren dürfen und darüber hinaus auch mit Pedalieren schnell. E-Bikes verfügen über einen "Gas"-Drehgriff wie ein Mofa und der Motor läuft auch muskelunabhängig. Sie müssen auf der Straße fahren.

Was Sie über Pedelec und E-Bikes wissen sollten finden Sie hier

E-Scooter / E-Roller
E-Scooter oder Elektroroller sind Elektroräder ohne jeden Tretantrieb.

Freilauf des Motors

Mit "Freilauf des Motors" bezeichnet man die Tatsache, dass beim Pedelec oder E-Bike die Motorunterstützung aussetzt, wenn der Fahrer zu pedalieren aufhört.

Weitere Informationen zu Pedelec- und E-Bike-Antrieben finden Sie hier

Hardtail

Hardtail bezeichnet ein Fahrrad ohne Federung am Hinterrad. So gesehen sind die allermeisten Fahrräder Hardtails. Das Wort entstammt der Mountainbike-Terminologie, in der Hardtails von vollgefederten Fullys unterschieden werden.

Mountainbike-Pedelecs im Überblick

Nachrüst-Kit

Mit einem Nachrüst-Kit können Sie ein normales Rad zum Pedelec umrüsten. Ein solches Kit besteht in der Regel aus Vorder- oder Hinterrad mit Elektromotor, Steuerungseinheit, Kraftsensor an einem Pedal, Batterie mit Ladegerät und den nötigen Anbauteilen.

Hier finden Sie mehr Infos zum Thema Nachrüsten

Ladezyklus

Ein Ladezyklus entspricht eine kompletten Entladung und anschließender Aufladung des Akkus. Ein Ladezyklus kann sowohl eine einmalige Vollladung umfassen als auch mehrere Teilladungen, die zeitlich nacheinander erfolgen. Ein guter Pedelec-Akku bietet 600 bis 800 Ladezyklen, vereinzelt ist auch mehr möglich. Die Standard-Angabe bei Akkus ist folgendermaßen zu verstehen: Gibt ein Hersteller 800 Ladezyklen an, so bedeutet dies, dass der Akku nach 800 Zyklen noch 80 Prozent seiner Ladekapazität hat. Also auch weit über die 800 hinaus funktioniert der Akku weiter. Aber seine Fähigkeit, Energie zu speichern nimmt dann kontinuierlich ab.

Vorsicht! Nicht alle Batterien verhalten sich diesbezüglich gleich. Aus diesem Grund erkundigen Sie sich im besten Fall individuell, was die spezielle Lagerung und das Ladeverhalten angeht.

Mehr zu den Akkus für Pedelecs und E-Bikes finden Sie hier

Memory Effekt

Unter Memory Effekt versteht man die schrittweise Reduktion der Ladekapazität bei älteren Akku-Typen (zum Beispiel Nickel-Cadmium-Akkus), die dann auftritt, wenn der Akku schon nach einer Teilentladung neu geladen wird. Der Akku "merkt" sich dann das Niveau, ab dem er neu geladen wurde und gibt künftig nur noch bis zu diesem Niveau Energie ab. Es kommt zum Spannungsabfall und Kapazitätsverlust. Schlussendlich erbringt die Batterie die Mindestspannung nicht mehr und wird unbrauchbar.

Bei aktuellen Akkus zum Beispiel mit Lithium-Ionen-Technik spielt der Memory Effekt keine Rolle mehr.

Mehr zu den Akkus für Pedelecs und E-Bikes finden Sie hier

Pedelec

Pedelec ist eine Abkürzung für Pedal Electric Cycle. Darunter versteht man ein Fahrrad, das den Fahrer beim Pedalieren mit einem Elektromotor unterstützt. Nur wenn der Fahrer aktiv in die Pedale tritt, setzt sich der Elektromotor in Bewegung, um den Fahrer zu unterstützen. Pedelecs sind gesetzlich auf maximal 250 Watt Motorleistung beschränkt und dürfen den Fahrer nur bis 25 km/h unterstützen. Darüber hinaus schaltet der Motor ab und der Fahrer ist auf seine eigene Kraft angewiesen.

Bei einigen Pedelecs gibt es eine sogenannte Schiebe- oder Anfahrhilfe, die auch ohne Pedalbewegung bis maximal 6 km/h Schub gibt (bei manchen Modellen abhängig vom eingelegtem Gang). Pedelecs sind zulassungs- und versicherungsfrei und dürfen auf Fahrradwegen fahren.

Was Sie über Pedelec und E-Bikes wissen sollten, finden Sie hier

Rekuperation

Dieser Begriff bezeichnet die Rückführung von Energie in die Batterie, die manche Pedelecs/E-Bikes bieten. Dabei schaltet der Motor bei Bergab-Fahrten sozusagen auf Dynamobetrieb um und speist Energie zurück in den Akku.

Das STEPS System von Shimano bietet Rekuperation

S-Pedelec

S-Pedelec ist die Abkürzung für "schnelles Pedelec". S-Pedelecs unterstützen den pedalierenden Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Für dieses Kleinkraftfahrzeug benötigen Sie einen Führerschein sowie eine Versicherungsplakette (wie für ein Mofa). Zudem sind Rückspiegel vorgeschrieben. Helme werden empfohlen, unterliegen jedoch gesetzlich noch nicht der Pflicht.

Mehr Grundsätzliches über Pedelecs und E-Bikes finden Sie hier

Tretlagermotor

Tretlagermotoren liegen unterhalb des Sattelrohres, zentral am Rad-Tiefpunkt. Der Motor zieht hinter dem vorderen Kettenblatt direkt am unteren Kettenstrang. Daraus resultiert eine gefühlt sehr direkte Wirkung an der Tretkurbel. Eine Rücktrittbremse ist bei diesen Rädern ebenso wenig möglich wie Rekuperation.

Mehr Informationen zu Pedlec-Motoren finden Sie hier

Nabenmotor

Hierbei handelt es sich um kompakte und geräuscharme Motoren, die direkt an der Vorder- oder Hinterradnabe liegen. Während ein Vorderradnabenmotor bei Nässe leicht zum Schlupf führen kann, macht der Hinterradnabenmotor das Heck schwerer. Ein großer Vorteil von Nabenmotoren ist ihr hoher Wirkungsgrad, die Möglichkeit der Rekuperation und bei Antrieben an der Vorderradnabe die Kombination mit einer Rücktrittbremse.

Mehr Informationen zu Pedelec-Antrieben finden Sie hier

Fully

"Fully" ist die Abkürzung von „Full Suspension Bike“, womit man ein vorne und hinten gefedertes Mountainbike meint. Unter Pedelecs gibt's bislang nur wenige Fullys.

Hier finden Sie mehr Infos zu Pedelec-Mountainbikes

Ampere, Watt und Volt

Die in einem Akku gespeicherte Ladung wird in Amperestunden (Ah) gemessen. Aus dem Produkt von Ladung (Ah) und Spannung (V) errechnet sich wiederum die maximal speicherbare Energie in Wattstunden (Wh). Die Energiedichte eines Akku erschließt sich wiederum über die Energie, die pro Masse eines Stoffes gespeichert wird (Wh/kg).

Tipp: Manche Hersteller geben bei Ihren Akkus die verfügbare Energie in Wattstunden an, andere nennen Spannung in Volt und Ladung in Ampere. Wenn Sie nun einfach Ladung und Spannung mit einander multiplizieren, erhalten Sie die gespeicherte Energie in Wattstunden und können damit die Akkus unter einander vergleichen.

Rechenbeispiel
Es gibt zwei weit verbreitete Systeme bei Elektrorädern: 24 Volt oder 36 Volt. Die in einem Akku gespeicherte Energie wird in Wattstunden (Wh) angegeben und errechnet sich folgendermaßen: Energie in Wattstunden (Wh) = Spannung (V) x Ladungsträgerkapazität (Ah)

Ein 36 V-Akku mit einer Kapazität von 10 Ah (360 Wh) liefert also mehr Energie als ein 24 V-Akku mit 12 Ah (= 288 Wh). Ersterer liefert also mehr Energie und folglich mehr Reichweite fürs Rad.

Mehr Infos über Akku-Technik beim Pedelec/E-Bike gibt's hier

Schiebehilfe

Manche Pedelecs verfügen über eine so genannte Schiebehilfe. Mit ihr lässt sich das Pedelec per Knopfdruck am Lenker auf bis zu 6 km/h beschleunigen, ohne dass Sie in die Pedale treten müssen. Gedacht ist die Schiebhilfe zum Beispiel für steile Rampen oder das Anfahren am Berg.

Mehr grundlegende Infos zu Pedelecs und E-Bikes

Akkumulator (kurz Akku)

Speicher für elektrische Energie. Oft synonym mit Batterie verwendet. An Pedelecs sind Akkus das teuerste Einzelbauteil. Sie unterscheiden sich in Größe, Chemie und Gewicht.

Batterie

Batterie: eine kompakte Einheit zur Energiespeicherung, die aus vielen Einzelzellen besteht, die zu einem »Pack« zusammengefasst und in einem Gehäuse zusammen mit der d Leistungselektronik untergebracht sind.

Zur Startseite
Stadt-E-Bikes Neuheiten Bosch E-Bike: Neuheiten, Motoren, Akku-Varianten Bosch-E-Bike-Neuheiten 2020

Bosch E-Bike – die Neuheiten des Marktführers für 2020 sind bekannt: Bosch...

Mehr zum Thema E-Bike kaufen
UB-ALDI-Sued_Trekking-E-Bike (jpg)
Neuheiten
UB-Test-2019-Aufmacher-BO__9795_high_res.jpg
Test 2019
UB Canyon Screenshot vom Shop
Beratung
UB-0112-E-Bike-Test-Aufmacher
Neuheiten