Rose
16 Bilder

Vielseitig: Roses neues E-Gravelbike Backroad+

E-Gravelbike Rose Backroad + Neu: E-Gravelbike Rose Backroad+ mit Shimano EP8

Der Bocholder Fahrradproduzent Rose läutet mit dem neuen Backroad + die neue E-Gravelgeneration ein. Ein leichtes Rad mit kräftigem Antrieb, technisch auf dem neuesten Stand, in verschiedenen Kategorie- und Ausstattungsvarianten: als reines Gravelbike, Fitnessbike, Randonneur und Urbanbike.

Backroad+ steht für Roses neue elektrifizierte Gravel-Plattform im Industrie-Design

Carbonrahmen mit Vollintegration

Die Basis der Backroad+-Modelle ist der neue Carbonrahmen im dezenten reduzierten Design: zurückhaltend und geradlinig. Die Rahmengeometrie ist – laut Rose – ausbalanciert und besitzt "massigen" Sitzkomfort. Der starre Rahmen erlaubt eine Reifenbreite von bis zu 50 mm (2") und sollte somit nicht nur Dämpfungskomfort durch die Pneus sondern auch Gripp und die nötige Traktion auf unruhigem Geläuf bieten. Rahmen und Gabel sind mit etlichen Schraubgewinden ausgestattet, die neben der Montage von Spritzschützern auch etliche Flaschenhalter aufnehmen können. Versteckt hat Rose auch die Sattelstützklemmung am Knoten Sattelrohr/Oberrohr.

Ganz modern münden die Bremsleitungen der hydraulischen Scheibenbremsen und sämtliche Kabel oben ins Steuerrohr in den Rahmen hinein und stören die reduzierte Optik nicht mehr. Die Bremsleitung der Vorderradbremse verläuft unsichtbar im Gabelinnern und tritt erst wieder unmittelbar vor dem Bremssattel zutage. Das der Akku im Rahmeninnern "verschwindet" ist inzwischen Standard; die Vorteile liegen klar auf der Hand: keine Witterungseinflüsse von außen, der Akku selbst ist im Rahmeninnern vor Feuchtigkeit geschützt. Die matten Dekore der Backroad+-Rahmens erhitzen diesen in der Sonne weniger als glänzende Lacke und dienen als zusätzlicher Schutz bei direkter Sonneneinstrahlung.

Antriebssystem Shimano EP8

Im Vergleich zu Shimanos bisherigem Top-Antrieb E-8000 hat der EP8 mit 2,6 kg um einiges abgespeckt und besitzt mit inzwischen 85 Nm Drehmoment deren 15 mehr als der bewährte Vorgänger. Mit der E-Tube App von Shimano lässen sich die einzelnen Unterstützungsmodi Eco, Trail und Boost jeweils individuell in widerum drei unterschiedlich starken Stufen trimmen. Das Handling mit der App ist ein bischen tricky, deshalb unser Tipp: schaltet man zuerst die App an und fährt erst anschließend das Antriebsystem hoch, funktioniert die Einstellung tadellos.

Integrierter Akku mit 360 Wh

Viel Wattstunden helfen viel? Nein! Bei der Akkukapazität haben die Bocholter unserer Überzeugung nach alles richtig gemacht: Die 360 Wh sind zwar nicht gerade üppig, das sollte aber im welligen Gelände im effizienten Trail-Modus nach unserer Berechnung für gut und gerne rund 42 km Schotterstrecke halten. Wer energieschonender im Eco-Modus pedaliert dürfte deutlich weiter kommen, ein Hunderter sollte hier schon drin sein.

Als Folge der kleinen Akkukapazität (= weniger Zellen = geringes Akkugewicht und dadurch bedingt weniger Rahmenmaterial) ergibt sich ein Rad-Gewicht von schlanken 14,3 – 15 kg der beiden Gravel-Varianten. Dies ist inklusive Antriebssystem weniger, als so manches Tourenfahrrad auf die Waage bringt. Dank dem smarten Antrieb sollte das Backroad+ dafür an Handling und Agilität deutlich gewinnen. Und wird vor lauter Fahrfreude der Akku trotzdem unterwegs mal leer, dürfte das Backroad+ auch ohne Strom den Weg in die heimische Garage oder den Keller ohne Probleme finden.

Gravelfeeling oder Flatbar: Modellvarianten nach Belieben

Gravelbike Rose Backroad+ GRX RX 600: Als Gravelbike "Einstiegsmodell" offeriert Rose das Backroad+ GRX RX 600 mit bewährter und robuster 11-fach Kettenschaltung, DT Swiss HG 1800 Laufräder mit stabilen Alufelgen und 45 mm Pirelli Gravelreifen Cinturato zum UVP von 4699,- €.

Wer lieber gepflegt elektronisch schalten will, für den hat Rose das Backroad+ GRX RX 810 Di2 in petto. Die 11 Gänge lassen sich ganz easy per Tastendruck am Bremsgriff schalten, die Kette gleitet lautlos wie von Zauberhand von einem Ritzel zum nächsten. Die Laufräder aus dem eigenen Rose Laufradbau sind bei der Backroad+ GRX RX 810 Di2 aus Carbon und dürften eine schnelle Beschleunigung ermöglichen. Der UVP für das Backroad+ GRX RX 810 Di2 beträgt 5699,- €.

Das Einstiegsmodell in Roses Backroad+ E-Gravelwelt ist das puristische Backroad+ Fitness. Mit geradem Lenker, der vielfach bewährten mechanischen Kettenschaltung Deore von Shimano, stabile DT Swiss HG 1800er Laufräder mit den neuen Continental Terra-Speed Pneus für kernigen Untergrund dürfte das Backroad+Fitness nicht nur für die schnelle Feierabendrunde Freude bereiten. Auch wird beim Backroad+Fitness der Geldbeutel geschont: 3999,- € gehen für das Backroad+Fitness über den Ladentisch.

Mit wetterfester Ausstattung gibt’s das Backroad+ Urban für Stadtkinder. Spritzschützer, smarte StVO-gerechte Beleuchtung sind die Alleinstellungs-Merkmale des 4499,- € teuren Backroad+ Urban.

Robust ist auch das Reiserad Backroad+ Randonneur ausgerüstet: die volle Ausstattung wie das Urban-Modell, dazu aber ein Gravel-Lenker mit den mechanischen GRX-600 11-fach Schaltgriffen ergeben ein abenteuerlustiges Gravelbike zum UVP für 5199,- €.

Beim Design erfüllt Rose viele Wünsche: Fürs Understatement gibt’s jedes Modell in Mattschwarz. Für Farbenfrohe hat die Lackkammer ein helles, frisches und trotzdem dezentes "Sand"-Design mit gelben Labels im Angebot.

Die neuen Backroad+-Modelle sind laut Rose seit 10.06.2021 im Online-Shop bestellbar.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen elektrobike-online eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite