ub-e-bike-cannondale-contro-e-speed-berlin-fahrradschau-2 (JPG) Björn Gerteis
ub-e-bike-cannondale-contro-e-speed-berlin-fahrradschau-2 (JPG)
ub-e-bike-cannondale-contro-e-speed-berlin-fahrradschau-7 (JPG)
UB Cannondale Contro-e Speed Bosch Akku
ub-e-bike-cannondale-contro-e-speed-berlin-fahrradschau-5 (JPG) 9 Bilder

Cannondale Contro-e Speed: brandneues S-Pedelec von Cannondale mit Bosch-System

Cannondale Contro-e Speed: brandneues S-Pedelec von Cannondale mit Bosch-System

Das Contro-e Speed ist das erste S-Pedelec von Cannondale. Vorgestellt wurde es im Rahmen der Berliner Fahrradschau im März 2015. Hier finden Sie alle Informationen und Bilder des brandneuen E-Bikes.

Die Geometrie des Cannondale Contro-e Speed erinnert an die des Contro-e, das der amerikanische Hersteller auf der Eurobike 2014. Zugegeben: Das ist keine wirkliche Überraschung, denn das S-Pedelec ist eine Erweiterung eben dieser Contro-Reihe.

Mit dem Contro-e Speed wagt Cannondale den Schritt zu den S-Pedelecs, also jenen E-Bikes, die den Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h unterstützen.

Optisch weiß das Contro-e Speed direkt zu gefallen, was an der reduzierten Linienführung liegt. Besonder schön ist der Bosch E-Bike Akku (400 Wattstunden) in die Silhouette des E-Bikes integriert.

Die Power beim Contro-e Speed kommt von Boschs Mittelmotor Performance Line Speed, der mit 350 Watt ordentlich Leistung auf den Asphalt brennen sollte.

Das Contro-e Speed ist mit 26-Zoll-Rädern ausgestattet. Das normale Contro-e ist auch als 24-Zoll-Variante erhältlich.

Praktisch: Taschen mit dem QL3-System (Ortlieb) lassen sich am Contro-e Speed spielend leicht befestigen – eine Halterungsschiene ist nicht mehr erforderlich, da Cannondale die Haken am Gepäckträger integriert hat.

Für wen eignet sich das Cannondale Contro-e Speed?
Das S-Pedelec bedient die Wünsche des stil- und trendbewussten Pendlers. Durch das aufgeräumte, cleane Erscheinungsbild hat das Contro-e Speed das Zeug zum Statussymbol.

Das Cannondale Contro-e Speed kostet 3.799 Euro.

Die Daten des Cannondale Contro-e Speed laut Hersteller

Motor: Bosch Performance Line Speed, Mittelmotor, 350 Watt
Akku: 400 Wattstunden
Schaltung: Shimano XT-Kettenschaltung
Bremsen: Magura MT4e, hydraulische Scheibenbremsen
Gabel: HeadshockFatty DL50
Preis: 3.799 Euro

Diese Fotostrecken könnten Sie auch interessieren

Cannondale Contro E Rigid & Contro E Headshock: City-Pedelecs in schlichtem Design

UB-Cannondale-Contro-E-Headshok-2015 (JPG)
Benjamin Linsner
UB-Cannondale-Contro-E-Headshok-2015 (JPG) UB-Cannondale-Contro-E-Headshok-Bosch-Motor-2015 (JPG) UB-Cannondale-Contro-E-Headshok-Cockpit-2015 (JPG) UB-Cannondale-Contro-E-Headshok-Display-2015 (JPG) 15 Bilder

E-Mountainbike, Kompakt-Pedelec, Lastenrad und Motoren: das sind die E-Bike-Trends 2014

UB-Cube-Elite-Hybrid-HPC-Slt-29-Komplettrad-2015 (JPG)
Benjamin Linsner
UB-Cube-Elite-Hybrid-HPC-Slt-29-Komplettrad-2015 (JPG) MB M1 Spitzing 2015 Eurobike 2014image003 (jpg) EB-Rotwild-RC1-RQ1-Pedelec-Mountainbike (jpg) EB-Klaxon-Nelson-E-Fatbike-2015 (jpg) 15 Bilder

E-Bike kaufen? So geht's! Die besten Tipps auf ElektroBIKE online

EM-E-MTB-Kaufberatung-Titelbild (jpg)
Beratung
Zur Startseite
Spezial-E-Bikes Neuheiten Das neue Ca Go FS200 Vario. Transportier doch was Du willst! Das neue Ca Go für alles außer Kids

Ca Go Bike aus Koblenz stellt das FS200 Vario vor.

Mehr zum Thema E-Mountainbike
Decoy 29
Neuheiten
Lapierre Overvolt AM 2020
Neuheiten
Cannondale Moterra 2020 E-MTB
Neuheiten
Bergamont E-Horizon FS Elite
Neuheiten
Mehr anzeigen