S-Pedelecs im Test

Testbericht: Kalkhof Integrale S11 (Modelljahr 2016)

Foto: Kalkhoff ElektroBIKE Das Magazin Ausgabe 2016 S-Pedelecs Kalkhoff Integrale S11
Anspruchsvolles Design mit markanter Note und perfekter Integration bietet das Kalkhof Integrale S11. Das technisch ausgereifte Rad fährt sich in jeder Hinsicht harmonisch und gutmütig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • zurückhaltender, harmonischer Motor
  • reduzierter Komfort
  • teuer

Testurteil

ElektroBIKE Sehr gut 2016
Loading  

Innovative Integration zeigt Kalkhofs brandneues Flagschif Kalkhof Integrale S11.

Akku und Motor sitzen schön unaufällig im markanten Rahmen, Kabel und Züge verlaufen fast unsichtbar. Der wuchtige Vorbau nimmt Lichtanlage und Display auf, das sich per App in ein Navi verwandeln lässt.

Das schicke Kalkhof Integrale S11 fährt sich auch bei hohem Tempo gutmütig, der Komfort fällt aber reduziert aus. Der Motor treibt harmonisch und unaufgeregt an.

Technische Daten des Test: Kalkhof Integrale S11

Preis: 4699 Euro
Preis Ersatz-Akku: 749 Euro
Gewicht: 26,3 kg
Gewicht Akku: 3,2 kg
Zul. Gesamtgewicht: 135 kg
Reichweite: 31-78 km
Motor: Impluse-Evo-Mittelmotor (RS), 350 W
Akku: 612 Wh Li-Ion (36 V/17 Ah)
Schaltung: 11-Gang-Nabenschaltung Shimano Alfine mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Magura MT5, 180/160 mm
Ausstattung: Federgabel, Rückspiegel, Ergo-Griffe, Riemenantrieb, Ständer, App***

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein. ***Smartphonekonnektivität

Fazit

Anspruchsvolles Design mit markanter Note und perfekter Integration bietet das Kalkhof Integrale S11. Das technisch ausgereifte Rad fährt sich in jeder Hinsicht harmonisch und gutmütig.

23.05.2016
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2016