S-Pedelecs im Test

Testbericht: Haibike Xduro Trekking RS (Modelljahr 2015)

Foto: Det Göckeritz E-Bike-Test 2015 Haibike Xduro Trekking RS
Schnell und souverän bringt das Haibike Xduro Trekking RS seinen Fahrgast ans Ziel. Dabei besticht das Haibike Xduro Trekking RS vor allem mit seinem sportlichen Auftritt und dem durchdachten Design.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • sportliche Ausrichtung mindert den Komfort

Testurteil

ElektroBIKE Sehr Gut 2015
Loading  

Sportlich, sportlich: So flitzt das Haibike Xduro Trekking RS durch die Stadt. Dafür sorgen der souveräne Motor und die sportliche Sitzposition.

Optisch gefällt die eigenständige Rahmenform und das konsequente Design, technisch der perfekt in den Rahmen integrierte Motor. Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen, eine gefederte Sattelstütze wäre aber sinnvoll, denn der Komfort leidet ein wenig unter der sportlich-straffen Ausrichtung.

Technische Daten des Test: Haibike Xduro Trekking RS

Preis: 3999 Euro
Preis Ersatz-Akku: 878 Euro
Gewicht: 23,7 kg
Gewicht Akku: 2,4 kg
Zul. Gesamtgewicht: 120 kg
Reichweite: 26-36 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL), 350 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Magura MT4, 180/180 mm
Ausstattung: Federgabel, Hinterbauständer, Rückspiegel

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Schnell und souverän bringt das Haibike Xduro Trekking RS seinen Fahrgast ans Ziel. Dabei besticht das Haibike Xduro Trekking RS vor allem mit seinem sportlichen Auftritt und dem durchdachten Design.

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015