Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Tern GSD (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn Tern GSD im Test

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Tern GSD getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Tern GSD.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • teuer

Testurteil

Elektrobike Sehr gut 2018 Elektrobike Testsieger 2018

Mit dem GSD stellt Tern ein besonderes E-Bike auf die kleinen 20-Zoll-Räder. Es kombiniert die Gene von Kompakt- und Lastenrad. Ergebnis ist ein wendiges City-E-Bike mit viel Tragkraft. Je nach Ausstattung kann das GSD dabei mit zwei Kindersitzen, großen Packtaschen oder stabilen Gepäckträgern vorne und hinten bestückt werden. Perfekt etwa für den Supermarkt, für sperrigere Lasten ist es weniger geeignet.

Dafür fährt es sich im Vergleich zu großen E-Lastenrädern wie ein normales E-Bike und benötigt weniger Platz. Der Motor macht ordentlich Druck, Dämpfer gibt es nicht, aber Breitreifen sorgen für Komfort. Mit dem cleveren Konzept rollt Tern zum Testsieg.

Testergebnisse

Effizienz (max. 300 Pkt.)210
Antrieb (max. 250 Pkt.)206
Fahrrad (max. 250 Pkt.)175
Handhabung (max. 100 Pkt.)64
Ausstattung (max. 100 Pkt.)78
Gesamtbewertung (max. 1000 Pkt.)733

Technische Daten des Test: Tern GSD

Preis: 5008 Euro
Preis Ersatzakku: 769 Euro
Gewicht: 30,2 kg
Gewicht Akku: 5,2 kg
Zul. Gesamtgewicht: 180 kg
Motor: Mittelmotor Bosch PL, 250 Watt
Akku: 1000 Wh Li-Ion (2x 36 V/13,8 Ah)
Reichweite: 26–86 km
Schaltung: 9-Gang-Kettenschaltung Shimano Deore mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremse Margura MT5, 180/180 mm
Ausstattung: Träger vorne/hinten, Taschen, Ergo- Griffe, Lenker abklappbar, Doppelakku
Testurteil: Sehr gut | 733 Punkte (Stand März 2018)
20.03.2018
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2018