Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Stevens E-Triton PT5 (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn Stevens E-Triton PT5

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Stevens E-Triton PT5 getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Stevens E-Triton PT5.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • reduzierter Fahrkomfort, lauter Motor

Testurteil

Elektrobike Sehr gut 2018
Loading  

Mit einem Elektrobike-Testsieger als Vorfahr geht Stevens neues E-Triton PT5 mit Vorschusslorbeeren ins Rennen. Optisch eindrucksvollster Unterschied des E-Bikes: der komplett ins Unterrohr integrierte Akku. Starken Eindruck hinterlässt der kräftige, sehr gut abgestimmte Motor, der aber auch deutlich hörbar arbeitet.

Das Fahrwerk des E-Bikes liegt souverän auf der Straße und folgt den Lenkbewegungen präzise, wobei das harte Heck den Fahrkomfort mindert. Das im Kategorievergleich günstige E-Bike Stevens E-Triton PT5 bietet ordentliche Reichweiten und erweist sich auch dank recht umfangreicher Ausstattung als treuer Begleiter für den Weg zur Arbeit, zum Einkauf oder für die Radtour am Wochenende.

Testergebnisse

Effizienz (max. 300 Pkt.)240
Antrieb (max. 210 Pkt.)215
Fahrrad (max. 250 Pkt.)185
Handhabung (max. 100 Pkt.)58
Ausstattung (max. 100 Pkt.)74
Gesamtbewertung (max. 1000 Pkt.)772

Technische Daten des Test: Stevens E-Triton PT5

Preis: 3499 Euro
Preis Ersatzakku: k.A.
Gewicht: 25,7 kg
Gewicht Akku: 2,6 kg
Zul. Gesamtgewicht: 140 kg
Motor: Mittelmotor Bosch PL CX, 250 W
Akku: 500 Wh (36 V/13,8 Ah)
Reichweite: 18–61 km
Schaltung: 10-fach-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano Deore, 180/160 mm
Ausstattung: Federstütze, Federgabel, Riemen, Ergogriffe, Schloss, Gepäckträger
Testurteil: Sehr gut | 772 Punkte (Stand März 2018)
20.03.2018
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online