Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Scott E-Genius 710 Plus (Modelljahr 2016)

Foto: Scott ElektroBIKE E-Bike-Test 2016 E-Mountainbike Scott E-Genius 710 Plus
Einen echten Kletterkünstler liefert Scott mit dem starken und laufruhigen Scott E-Genius 710 Plus. Reifen, Fahrwerk und starker Motor vermitteln hohen Fahrspaß, allzu weit trägt das Bike aber nicht.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • unterdurchschnittliche Reichweite im Vergleich
  • sehr teuer

Testurteil

ElektroBIKE Sehr gut 2016
Loading  

Allzeit volle Kontrolle vermittelt das Scott E-Genius 710 Plus mit seinen breiten Schlappen.

Die Plus-Reifen bringen volle Traktion. So fliegt das Scott E-Genius 710 Plus in Kombination mit dem kraftvollen Motor den Anstieg hoch. Breite Reifen und regelbare Dämpfung sorgen für hohen Trailspaß. Im Fahrverhalten liegt das Scott E-Genius 710 Plus auf der laufruhigen Seite.

Eine besonders hohe Reichweite liefert das Scott E-Genius 710 Plus nicht, dafür starke Unterstützung.

Technische Daten des Test: Scott E-Genius 710 Plus

Preis: 5499 Euro
Preis Ersatz-Akku: 860 Euro
Gewicht: 22,1 kg
Gewicht Akku: 2,5 kg
Zul. Gesamtgewicht: 150 kg
Reichweite: 16-30 km
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL CX), 250 Watt
Akku: 500 Wh Li-Ion (36 V/13,8 Ah)
Schaltung: 11-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschalter
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano SLX, 200/180 mm
Ausstattung: Federgabel (140 mm), Dämpfer, (130 mm) Vario-Stütze, „27,5+“-Laufräder

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Einen echten Kletterkünstler liefert Scott mit dem starken und laufruhigen Scott E-Genius 710 Plus. Reifen, Fahrwerk und starker Motor vermitteln hohen Fahrspaß, allzu weit trägt das Bike aber nicht.

23.05.2016
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2016