Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Rotwild R.T+ Tour (Modelljahr 2019)

Foto: Benjamin Hahn ElektroBIKE Test Commuter-E-Bikes

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Rotwild R.T+ Tour getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Rotwild R.T+ Tour.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • teuer

Testurteil

Elektrobike Sehr gut 2018
Loading  

Rot und wild? Nein, viel Rot zeigt dieses E-Bike nicht. Eher hüllt sich das R.T+ Tour in ein komplett schwarzes Kleid. Auch wild trifft es nicht, denn der flüsterleise Motor unterstützt zwar stark, dabei aber sehr harmonisch und ausgeglichen. Seine Power spielt er vor allem am Berg aus. Und im Fahrverhalten gibt sich das Rotwild-Bike eher ruhig und souverän. Zu diesem Charakter passt der dank gut dämpfender Gabel und ergonomischer Ausstattung gute Komfort.

Mit dem üppig dimensionierten und voll ins Unterrohr integrierten Akku bringt es das Rotwild in Sachen Reichweite zum klaren Klassenprimus. Zudem fährt sich das teure Bike selbst ohne Motorunterstützung sehr angenehm, nicht zuletzt aufgrund der hochwertigen und breit abgestuften Kettenschaltung. Das sehr kleine, in die Bedieneinheit integrierte Display lässt sich zudem per Smartphone-App ergänzen. Eine starke Vorstellung, die das Rotwild im Testranking weit nach vorn bringt.

Technische Daten des Test: Rotwild R.T+ Tour

Preis: 5299 Euro
Vertriebsweg: Fachhandel
Gewicht: 23,6 kg
Zul. Gesamtgewicht: 120 kg
Motor: Brose Drive S, Mittelmotor, 250 W
Akku: 648 Wh (Wattstunden)
Reichweite: * 24/66/77 km
Rahmenhöhe: S, M, L, XL
Rahmenhöhen: M
Rahmenmaterial: Alu
Schaltung: 1x11 Kettenschaltung Shimano XT
Bremse: hydr. Scheibenbr. Shimano MT500, 180/180 mm
Federung vorne: SR Suntour Mobie45, 80 mm
Federung hinten: -
Reifen: Continental Double Fighter
Reifen: 28 x 2,0 ''
Ausstattung: Vario-Vorbau, Ergo-Griffe, Licht, Schutzblech, Gepäck-Rails, App
Testurteil: Sehr gut | 785 Punkte (Stand Januar 2019)

* Berg/Tour/Stadt

19.03.2019
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online