Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Merida EOne-Twenty 800 (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn Merida Eone-Twenty 800
Elektrobike hat das E-MTB Merida EOne-Twenty 800 getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Merida Eone-Twenty 800.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • relativ schwere Reifen

Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Trotz des langen Oberrohrs saßen die Tester eher aufrecht auf dem Merida und hatten den Lenker stets gut im Griff. Das Handling ist ausgewogen und angenehm direkt. Trails sind das bevorzugte Terrain des Meridas. Sportlichen Touren-Fans wird das Fully mit dem breiten Lenker und den breiten, grobstolligen Maxxis-Reifen jedoch wuchtig vorkommen.

Gut für schwere Fahrer, weniger komfortabel für leichte: das Rock-Shox-typisch straffe Fahrwerk. Insgesamt ein super Gesamtpaket zum Top-Preis: Das Merida ist ein modernes, ausgewogenes E-MTB mit toller Ausstattung, das dank des Shimano-Motors mit Trail-Modus toll unterstützt. Kauftipp!

Technische Daten des Test: Merida EOne-Twenty 800

Preis: 4399 Euro
Gewicht: 22,1 kg
Gewicht Akku: 2613 g
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Rahmenmaterial: Aluminium
Motor: Shimano Steps E8000
Akku: 504 Wh Li-Ion (36 V/14 Ah)
Federgabel: Rock Shox Revelation RC
Federweg getestet: 130 mm
Federbein: Rock Shox Deluxe RT-A2
Federweg getestet: 120 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 34 Zähne vorne, 11–46 Zähne hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: SLX
Bremse: Shimano SLX 203/203 mm
Sattelstütze: Merida Expert (Vario, 120 mm)
Vorbau: Merida 55
Lenker: Merida 780 mm
Laufradgröße: 27,5+
Naben: Joytech
Felgen: Merida Expert TP
Reifen: Maxxis Min. DHR II/Rekon+ Exo TR 2,8“
Testurteil: Sehr gut (207 Punkte)

Bike-Profil

20.03.2018
Autor: E-MOUNTAINBIKE
© E-MOUNTAINBIKE