Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Merida Big.SevenElite 900 (Modelljahr 2016)

Foto: Merida ElektroBIKE E-Bike-Test 2016 E-Mountainbike Merida Big SevenElite 900
Vor allem auf Wald- und Feldwegen fühlt sich das Merida Big.SevenElite 900 wohl. Der Motor schiebt gleichmäßig und trumpft im Anstieg auf. Die Reichweite ist im Vergleich aber eher gering.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • unterdurchschnittliche Reichweite im Vergleich

Testurteil

ElektroBIKE Sehr gut 2016 ElektroBIKE Testsieger 2016
Loading  

Als einziges E-MTB im Test schlägt im Merida Big.SevenElite 900 ein Shimano-Herz.

Doch der Mittelmotor muss sich keinesfalls verstecken – und hängt die Konkurrenz am Berg gar ab. Allzu lang hält der Akku allerdings nicht durch. Das Merida Big.SevenElite 900 beweist sich als sportlicher Tourer mit eher entspannter Sitzposition.

Die Ausstattung ist hochwertig, für den Einsatz in gröberem Gelände dürften die 27,5“-Reifen aber etwas griffiger sein.

Technische Daten des Test: Merida Big.SevenElite 900

Preis: 3249 Euro
Preis Ersatz-Akku: k.A.
Gewicht: 18,8 kg
Gewicht Akku: 2,7 kg
Zul. Gesamtgewicht: k.A.
Reichweite: 17-48 km
Motor: Shimano Steps L. Ofroad, 250 W
Akku: 418 Wh Li-Ion (36 V/11,6 Ah)
Schaltung: 11-Gang Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschalter
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano XT, 180/180 mm
Ausstattung: Federgabel (100 mm), 27,5”-Laufräder

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Vor allem auf Wald- und Feldwegen fühlt sich das Merida Big.SevenElite 900 wohl. Der Motor schiebt gleichmäßig und trumpft im Anstieg auf. Die Reichweite ist im Vergleich aber eher gering.

23.05.2016
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2016