Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Giant Explore E+ 0 (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn Giant Explore E+ 0

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Giant Explore E+ 0 getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Giant Explore E+ 0.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Elektrobike Sehr gut 2018

Ab nach draußen, die Welt entdecken: Der Name ist beim Giant Explore E+ Programm. Damit das möglichst viel Spaß macht, treibt der Mittelmotor das leichte E-Bike rasant, aber angenehm gleichmäßig an. Ordentlich Reichweite liefert der optisch schön in den Rahmen eingepasste Akku.

In sportlich nach vorn gebeugter Sitzposition ruhen die Hände auf den angenehmen Griffen an dem recht breiten Lenker. Komfort liefert auch die wertige Federgabel, insgesamt ist das Explore aber eher straff abgestimmt. Durch die Welt flitzt das Rad sportlich und wendig, ohne nervös zu wirken. Ohne nennenswerte Schwachpunkte ist das Explore E+ eine gute Wahl für Entdecker-Touren.

Testergebnisse

Effizienz (max. 300 Pkt.)240
Antrieb (max. 250 Pkt.)198
Fahrrad (max. 250 Pkt.)190
Handhabung (max. 100 Pkt.)64
Ausstattung (max. 100 Pkt.)74
Gesamtbewertung (max. 1000 Pkt.)766

Technische Daten des Test: Giant Explore E+ 0

Preis: 3300 Euro
Preis Ersatzakku: 700 Euro
Gewicht: 23,2 kg
Gewicht Akku: 3 kg
Zul. Gesamtgewicht: 181 kg
Motor: Mittelmotor Giant Syncdrive Sport, 250 W
Akku: 500 Wh (36 V/13,8 Ah)
Reichweite: 19 – 61 km
Schaltung: 22-Gang Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschalter
Bremse: hydraulische Scheibenbremse Shimano BR-MT500, 180/180 mm
Ausstattung: Federgabel, Ergo-Griffe, Licht, Schutzblech, Gepäckträger, Ständer
Testurteil: Sehr gut | 766 Punkte (Stand März 2018)
20.03.2018
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online