Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Cortina E-U1 (Modelljahr 2019)

Foto: Benjamin Hahn ElektroBIKE Test City E-Bikes

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Cortina E-U1 getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Cortina E-U1.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • sehr einfacher Motor
  • geringe Reichweite

Testurteil

Elektrobike Befriedigend 2018

Ein echtes Hollandrad: Das Cortina E-U1 rollt stilvoll aus dem niederländischen Zwolle in den Test. Seine Herkunft erklärt auch das bevorzugte Bewegungsumfeld des preisgünstigsten Rades im Stadt-Test. Denn der mittlerweile exotisch wirkende Frontmotor bringt das Cortina in der Ebene durchaus auf Touren, zeigt sich von ernsthaften Anstiegen aber überfordert.

Zudem schaltet der leise, technisch einfache Motor seine Unterstützung stark verzögert zu und wieder ab. Auf dem hohen Rahmen sitzt der Fahrer aufrecht und bequem. Ansonsten sorgen in Ermangelung von Federelementen oder ergonomischen Griffen nur die Reifen für etwas Komfort. Im Charakter wirkt das Rad leicht nervös, die einfachen Trommelbremsen arbeiten vergleichsweise schwach und schwer dosierbar. Mit dem kleinen Akku fällt der Bewegungsradius eher gering aus, allerdings bietet das Cortina E-U1 optional bis zu 750 Wh (+300 Euro), wodurch sich die Reichweite mehr als verdoppeln lässt.

Technische Daten des Test: Cortina E-U1

Preis: 1359 Euro
Vertriebsweg: Fachhandel
Gewicht: 25,8 kg
Zul. Gesamtgewicht: 120 kg
Motor: Bafang H400 43v, Frontmotor, 250 W
Akku: 340 Wh (Wattstunden)
Reichweite: * 11/29/34 km
Rahmenhöhe: 53, 61 cm
Rahmenhöhen: 61 cm
Rahmenmaterial: Alu
Schaltung: 1x7 Nabenschaltung Shimano Nexus
Bremse: Trommelbremsen Shimano Nexus
Federung vorne: -
Federung hinten: -
Reifen: Cortina Canberra
Reifen: 28 x 1,75 ''
Ausstattung: Vario-Vorbau, Licht, Schutzblech, Ständer, Gepäckträger, Schloss
Testurteil: Befriedigend | 524 Punkte (Stand Januar 2019)

* Berg/Tour/Stadt

18.03.2019
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online