Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Cooper Bikes Cooper E Disc (Modelljahr 2019)

Foto: Benjamin Hahn ElektroBIKE Test Lifestyle-E-Bikes

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Cooper Bikes Cooper E Disc getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Cooper Bikes Cooper E Disc.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • niedrige Reichweite

Testurteil

Elektrobike Gut 2018

Very british und mit großer Historie: Dieses elegante Fahrzeug hat einen berühmten motorisierten Vorfahren, wenn auch einen auf vier Rädern. Das Cooper E Disc ist ein direkter Nachfahre des von John Cooper entwickelten Mini Cooper. Ähnlich wie der legendäre Mini sticht dieses E-Bike auf der Straße unweigerlich hervor.

Denn zum einen stellen die Briten das einzige um einen Stahlrahmen konzipierte Rad im Test. Und zum anderen setzt es auf den cleveren Zehus-Antrieb mit dem in den Heckmotor integrierten Akku und Rekuperationsfunktion. So schiebt der Motor das Rad nur zurückhaltend an, lädt den Akku aber im normalen Fahrbetrieb heimlich wieder auf und ermöglicht so deutlich höhere Reichweiten, als die ELEKTROBIKE-Angabe unter Volllast vermuten lässt. Das nach britischem Understatement reduziert ausgestattete Rad flitzt sportlich-souverän durch die Stadt, kommt an Anstiegen aber ans Limit und verzichtet weitgehend auf Fahrkomfort.

Technische Daten des Test: Cooper Bikes Cooper E Disc

Preis: 2799 Euro
Vertriebsweg: Fachhandel
Gewicht: 14,6 kg
Zul. Gesamtgewicht: 125 kg
Motor: Zehus Bike All in One, Heckmotor, 250 W
Akku: 160 Wh (Wattstunden)
Reichweite: * 7/20/24 km
Rahmenhöhe: S, M, L
Rahmenhöhen: L
Rahmenmaterial: Stahl
Schaltung: -
Bremse: hydraulische Scheibenbremse Shimano M315, 180/160 mm
Federung vorne: -
Federung hinten: -
Reifen: Vittoria Randoneur
Reifen: 28 x 1,10 ''
Ausstattung: Rekuperationsfunktion, Schutzblech, Riemen, App
Testurteil: Gut | 633 Punkte (Stand Januar 2019)

* Berg/Tour/Stadt

19.03.2019
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online