Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Cannondale Tesoro Neo Women’s (Modelljahr 2018)

Foto: Benjamin Hahn Cannondale Tesoro Neo Women’s

Fotostrecke

Elektrobike hat das E-Bike Cannondale Tesoro Neo Women’s getestet. Hier gibt's die Testergebnisse zum Cannondale Tesoro Neo Women’s.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • reduzierter Fahrkomfort

Testurteil

Elektrobike Sehr gut 2018 Elektrobike Testsieger 2018

Ganz schön vielseitig präsentiert sich Cannondales Tesoro Neo im Test. Egal ob auf längeren Touren, dem Weg zur Arbeit, zum Transport der Einkäufe oder eben dem Alltag in der Stadt, dieses Bike macht immer eine gute Figur. Wesentlichen Anteil daran hat der starke, kultivierte Motor, der das Tesoro zügig aber harmonisch auf Tempo bringt.

Effizientes Setup und niedriges Gewicht sorgen dabei für die höchste Reichweite in der Testkategorie. Dabei liegt das Rad ruhig auf der Straße, folgt Lenkbefehlen aber direkt und präzise. Gepaart mit der hochwertigen, umfassenden Ausstattung durchbricht der Flitzer als einziges Rad im gesamten Test die 800-Punkte-Schallmauer: Testsieg.

Testergebnisse

Effizienz (max. 300 Pkt.)250
Antrieb (max. 250 Pkt.)219
Fahrrad (max. 250 Pkt.)199
Handhabung (max. 100 Pkt.)72
Ausstattung (max. 100 Pkt.)74
Gesamtbewertung (max. 1000 Pkt.)814

Technische Daten des Test: Cannondale Tesoro Neo Women’s

Preis: 3599 Euro
Preis Ersatzakku: k.A.
Gewicht: 22,9 kg
Gewicht Akku: 2,6 kg
Zul. Gesamtgewicht: 150 kg
Motor: Mittelmotor Bosch Performance Line CX, 250 Watt
Akku: 500 Wh Li-Ion (36 V/13,8 Ah)
Reichweite: 19 – 62 km
Schaltung: 11-Gang-Ketten Shimano XT mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremse Shimano Deore, 180/160 mm
Ausstattung: Federgabel, Licht, Gepäckträger, Ergo-Griffe, Kettenschutz
Testurteil: Sehr gut | 814 Punkte (Stand März 2018)
20.03.2018
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online