Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: Bulls E-Core 2 FS 27,5+ (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn Fotografie ElektroBIKE E-MTB Tourenfully Bulls E-Core 2 FS 27,5+

Fotostrecke

Das Bulls E-Core 2 FS 27,5+ setzt auf Shimanos neuen E8000-Motor. Dieser zieht stark durch, die Power muss im Steilen gemäßigt eingesetzt werden. Sehr gute Ausstattung.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • hohes Gewicht
  • Front steigt im steilen Anstieg

Testurteil

ElektroBIKE Gut 2015
Loading  

Bulls setzt den neuen Motor Shimano Steps E8000 am Bulls E-Core 2 FS 27,5+ mit integrierter Akku-Lösung ein. Er zieht, besonders im Boost-Modus, sehr stark durch. Die Unterstützung wird via Daumenschalter gewählt.

Top: Bulls verbaut eine Vierkolbenbremse an der Front. Das Fahrverhalten des Bulls E-Core 2 FS 27,5+ wirkt ungewohnt, da das Rad sehr schwer ist. Der Fahrer sitzt aufrecht auf dem Bike.

Das Fahrwerk des Bulls E-Core 2 FS 27,5+ ist potent. Die Reichweite ist gut.

Technische Daten des Test: Bulls E-Core 2 FS 27,5+

Preis: 4299 Euro
Preis Ersatz-Akku: 699 Euro
Gewicht: 24,3 kg
Gewicht Akku: 3,0 kg
Zul. Gesamtgewicht: 115 kg
Reichweite: 12-57 km
Motor: Shimano-Mittelm. (Steps E8000), 250 W
Akku: 504 Wh Li-Ion (36 V/14 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschalter Shimano Deore
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Magura MT5 & MT4, 180/180 mm
Ausstattung: Federgabel (120 mm), Dämpfer (120 mm), Plus-Reifen, Vario-Sattelstütze

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Das Bulls E-Core 2 FS 27,5+ setzt auf Shimanos neuen E8000-Motor. Dieser zieht stark durch, die Power muss im Steilen gemäßigt eingesetzt werden. Sehr gute Ausstattung.

Bulls E-Core 2 FS 27,5+ (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

21.03.2017
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online