Pedelecs / E-Bikes im Test

Testbericht: BH Bikes EVO City Wave (Modelljahr 2015)

Foto: Det Göckeritz E-Bike-Test 2015 BH Bikes Evo City Wave
Voller Temperament saust das BH Bikes EVO City Wave durch die Stadt. Der spurtstarke Motor bringt es schnell in Fahrt, das etwas nervöse BH Bikes EVO City Wave will aber beherrscht werden.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • leicht nervöses Fahrverhalten

Testurteil

ElektroBIKE Sehr Gut 2015
Loading  

Südländischer Heißblüter: Das BH Bikes EVO City Wave beweist Temperament.

Zum einen mit seinem spurtstarken Motor, der das BH Bikes EVO City Wave speziell am Berg kraftvoll anschiebt. Der Fahrer sitzt dabei sehr komfortabel im Sattel, vor allem dank der sehr aufrechten Sitzposition. Temperamentvoll und ein wenig nervös wirkt das BH Bikes EVO City Wave aber auch im Handling.

Gut: Das Display ist übersichtlich gestaltet, die Bedienung intuitiv, aber etwas fummelig.

Technische Daten des Test: BH Bikes EVO City Wave

Preis: 2349 Euro
Preis Ersatz-Akku: 699 Euro
Gewicht: 23,4 kg
Gewicht Akku: 2,0 kg
Zul. Gesamtgewicht: 130 kg
Reichweite: 25-48 km
Motor: Easy Emotion-Heckantrieb, 250 Watt
Akku: 432 Wh Li-Ion (36 V/12 Ah)
Schaltung: 24-Gang-Kettenschaltung Shimano Alivio mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Tektro Auriga e.comp, 180/180 mm
Ausstattung: Federgabel, Speedlifter, Ergo-Griffe, Ständer, optional: Smartphone-App

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Voller Temperament saust das BH Bikes EVO City Wave durch die Stadt. Der spurtstarke Motor bringt es schnell in Fahrt, das etwas nervöse BH Bikes EVO City Wave will aber beherrscht werden.

22.07.2015
Autor: Felix Krakow
© ElektroBIKE online
Ausgabe /2015