Regenschutz: So bleiben Sie auf dem E-Bike und zu Fuß trocken

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Vaude Infity Pant

Hose: Vaude Infinity Pant

Kaum zu glauben, was die ­Vaude Infinity Pant für 250 Euro leistet: Wetterschutz und ­Tragekomfort sind klasse, sie ist robust und vielseitig.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Hose: Arcteryx Beta LT Pant

Keine andere Hose verbindet geringes Gewicht und Strapazierfähigkeit besser. Da die übrige Leistung auch stimmt, geht der Preis von 375 Euro in Ordnung.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Hose: Norrona Falketind Proshell

Die Norrona Falketind Proshell (399 Euro, 375 g) ist eine ins Detail durchdachte, reichhaltig ausgestattete­ und strapazierfähige Hose mit Bestnoten bei Wetterschutz und Komfort.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Jacke: Montane Air Jacket

Montane, eine britische Marke, trifft mit dem Air Jacket (280 Euro) ins Schwarze: Die Jacke aus wasserdichtem, extrem atmungsaktivem Dreilagen-Event-Material wiegt nur 310 Gramm – leichter geht es bei diesem ­Jackentyp kaum. Trotzdem hält das Air Jacket selbst bei starkem Regen trocken, der hohe Kragen und ein versteifter Kapuzenschild halten den Wind ab. Die Ausstattung ist schlicht. Für die outdoor-Redaktion unterm Strich die beste Leichtjacke des Jahres (Editors Choice Award 2012).
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Jacke: The North Face Half Dome Jacket

Das Men's Half Dome Jacket von The North Face bietet mit seinem 4-Wege Stretch eine bislang einmalige Bewegungsfreiheit. Eine komplett verstellbare Kapuze mit gebürstetem Kinnschutz, ein Tunnelzug am Saum und abriebfeste, verstellbare Laschen am Bündchen sorgen dafür, dass Kletterer und Alpinisten in feuchten Umgebungen und großen Höhen trocken bleiben. Ein Allroundtalent! Material: GTX Pro Shell Stretch (3 Liter) Gewicht/Packmaß: 460 Gramm/ 1,5 Liter Preis: 500 Euro
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Jacke: Jack Wolfskin Ascent Jacket

Die Zweilagenjacke von Jack Wolfskin steckt sintflutartigen Regen locker weg, ihr bis zur Nase reichender Kragen und der wuchtige Kapuzenschild bilden ein Bollwerk gegen eiskalten Wind. Auch Trage- und Klimakomfort der Jack Wolfskin Ascent liegen auf hohem ­Niveau, Zipper und Züge lassen sich selbst mit Handschuhen problemlos bedienen. Material: Texapore Air 02+ (2 L) Gewicht: 635 g Preis: ab 230 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Jacke: Outdoor Research Helium II Jacket

Die ultraleichte Outdoor Research Helium II Jacket ist eine ideale Regenjacke zum Wandern im Sommer, wenn Gewicht und Packmaß oberste Priorität haben. Material: Pertex Shield DS (2,5 L) Gewicht: 180 g Preis: 159 Euro
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Jacke: Berghaus Mount Asgard Jacket

Die Dreilagenjacke Berghaus Mount Asgard Jacket bietet top Wetterschutz für Bergsteiger und Wanderer, die ­mit jedem Gramm geizen. Material: Gore-Tex-Pro-Shell (3 L) Gewicht: 360 g Preis: 390 Euro.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Alternativen zur Funktionsjacke: Poncho

Ein guter Poncho schützt besser vor Nässe als eine Funktionsjacke: Der Exped Daypack-Poncho (55 €) etwa deckt mit seinem langen Schnitt auch die Oberschenkel ab. Ebenso geschützt wird der Rucksack – wodurch man die Regenhülle einspart. Fein: Ein elas­tischer Bauchgurt hält den Poncho dicht am Körper und reduziert damit die Flatter­neigung. Dazu kommt ein unschlag­bar geringes Gewicht von gerade mal 360 Gramm – das erreicht man sonst nur mit einer sehr teuren Funktionsjacke!
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Alternativen zur Funktionsjacke: Trekking-Schirm

Sie mögen keine Funktionsjacken, wollen aber dennoch trocken bleiben? Wie wär‘s dann mit einem Trekking-Schirm? Wenn es nicht gerade stürmt, hält er Ihnen prima den Regen vom Leib – und bei Sonnenschein schützt er vor UV-Strahlen. Dazu müssen Sie ihn nicht einmal die ganze Zeit über in der Hand halten: Eine Halterung am Rucksack-Schultergurt hält den Schirm in der richtigen Position. Eine gute Auswahl an hochwertigen Trekkingschirmen finden Sie unter www.euroschirm.de.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Handschuh: Roeckl Kasbek GTX

Im Herbst kann es schon empfindlich kalt werden. Vor allem, wenn sich zum Regen auch noch Wind gesellt. Der leichte Fingerhandschuh Roeckl Kasbek GTX (70 Euro, 130 g) schützt mittels ­Gore-Tex-Membran vorwiegend vor Nässe und Wind – und damit vor Auskühlung und tauben Fingern. Etwas nachteilig ist die sehr lange Elastikstulpe. Wird sie einmal nass, dauert es lange, bis sie wieder trocknet. Sehr gut hingegen: der hochkomfortable Sitz und griffige Silikonprint auf der Innenhand.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Imprägnierung: Öko-Pflegemittel

Eine wirksame Imprägnierung ­erhält Nässeschutz und ­Atmungsaktivität, verkürzt die Trockenzeit – und belastet oft die Umwelt. Neue, ökologisch verträgliche Mittel wie das Nikwax TX Direct verzichten hingegen auf schädliche Fluorcarbonharze, ­Lö­sungs­mittel und Treibgase.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Imprägnierung: Leder-Pflegemittel

Highlight im Dr. Wack-Sortiment: die F100 Rauleder-Pflege (300 ml/14 Euro). Mit ihr imprägniert und pflegt man Lederschuhe in einem Sprühgang.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Wasserdichter Rucksack: Exped Mountain Pro 30

Der wasserdichte Mountain Pro 30 von Exped (34 l, 1390 g, 140 Euro, Minimalgewicht: 980 g) kommt dem Ideal des perfekten Alpinrucksacks sehr nah.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Alternativen zum wasserdichten Rucksack

Mit einem Rucksackliner schützen Sie Schlafsack, Klamotten und Co. am effektivsten vor Nässe. Dank Rollverschluss sind sie nicht nur regen-, sondern absolut wasserdicht – wichtig, falls wilde Flussdurchquerungen auf dem Programm stehen. Verschiedene Farben helfen, die Übersicht zu wahren. Statt eines großen Liners, der den ganzen Rucksack auskleidet, kann man auch mehrere kleine Packsäcke nehmen. Gute Modelle gibt es von Exped und Ortlieb.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Alternativen zum wasserdichten Rucksack

Die Standardmethode, um das Gepäck trocken zu halten. Regenhüllen sind in vielen Rucksäcken bereits integriert. ­Vorteile der Hüllen: einfache Anwendung, ­geringe Kos­ten und kaum Zusatzgewicht. Nachteile: Sie flattern im Wind, können ­dabei auch verloren gehen und lassen bei Dauerregen über das Trage­system Nässe hinein. Fazit: gut für Kurztouren, aber nichts für lange Treks in Skandinavien.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Wasserdichte Rollpacksäcke

Wasserdichte Rollpacksäcke wie die von Ortlieb oder Vaude halten Isomatte und Schlafsack absolut trocken. Wanderer schnallen sie vors Bodenfach, Kanuten legen sie in den Bug, und Radler klemmen sie zwischen die Hecktaschen auf den Gepäckträger.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Wasserdichte Gepäcktaschen für Radfahrer

Radfahrer verstauen ihr gesamtes Equipment am bes­ten in wasserdichten Gepäcktaschen. Perfekt sind die Modelle von Ortlieb (Back Roller Plus, 135 Euro). Gibt‘s auch für den Lenker!
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Weithalstonnen für Paddler

Solide Weithalstonnen wie die von Hühnersdorff sind DER Garant für trockenes Gepäck. Wasser- und luftdicht, dabei schwimmfähig, bie­ten sie sich vor allem für Kanuten an, aber auch für Expeditionen, wo man sie auf Kraxen schnallt.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013

Notunterkunft: Terra Nova Laser Competition

Es gibt noch leichtere Einpersonenzelte im Terra Nova-Programm, das Laser Competition (420 Euro, 1150 g) ist aber der beste Kompromiss aus niedri­gem Gewicht und gutem Raumangebot. Es bietet einer Person (bis 195 cm) genügend Platz und besitzt einen geräumigen Vorraum, in dem man gut ­kochen kann. Auch der Wetterschutz überzeugt - so das Fazit nach einem Dutzend Touren bei Sonne, ­Regen, Schnee und Sturm. Außerdem klappt der Aufbau des hochwertigen Leichtzeltes mit etwas Übung problemlos, auch wenn mindestens sechs Heringe benötigt werden. Die mickrigen Titanzeltnägelchen sollte man aber ersetzen.
Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Tipps: So fahren Sie auch im Herbst und Winter sicher E-Bike.
Was bringt das E-Bike-Jahr 2013? Die E-Bike- und Pedelec-Trends 2013 + Neuheiten 2013
Mehr zu dieser Fotostrecke: Tipps und Tricks: So kommen Sie durch Herbst & Winter