Sondors: Kult-E-Bikes aus den USA kommen nach Deutschland

Foto: Sondors Sondors: Kult-E-Bikes aus den USA kommen nach Deutschland
Der Hersteller bringt vier Modelle mit 250-Watt-Motor für eine maximale Geschwindigkeit von 25 km/h auf den hiesigen Markt.

Bislang war der E-Bike-Hersteller Sondors nur in den USA unterwegs. Nun bietet er eine Kollektion von vier Elektrofahrrädern ab 800 Euro für den europäischen Markt an. In Deutschland können die E-Bikes, die in den USA bereits Kultstatus erlangt haben, ab sofort auf der Website des Herstellers vorbestellt werden.

Die vier Sondors-E-Bikes für Deutschland:

Sondors Fold

  • Klapprad aus leichtem Aluminium (lässt sich mit zwei Handgriffen falten)
  • 250-Watt-Motor
  • 36V-Batterie mit 17,5 Amperestunden Kapazität
  • LCD-Screen

Sondors Original

  • auffälliges Fatbike
  • 26x4,9-Zoll-Reifen
  • 250-Watt-Motor
  • 36V-Batterie mit 14 Amperestunden Kapazität
  • LCD-Screen

Sondors Thin

  • schlankes Stadtfahrrad
  • 250-Watt-Motor
  • 36V-Batterie mit 10,5 Amperestunden Kapazität
  • LCD-Screen

Sondors X

  • Fatbike aus Aluminium
  • 250-Watt-Motor
  • 48V-Batterie mit 17,5 Amperestunden Kapazität
  • LCD-Screen

Alle Sondors-E-Bikes gelten als Fahrrad, da sie mit ihrem 250-Watt-Motor, der sich beim Treten zuschaltet, bis zu 25 km/h fahren können – also auch ohne gesondertes Kennzeichen und Versicherung. Speziell für den EU-Markt bietet der Hersteller darüber hinaus eine zweijährige Garantie.

17.05.2017
Autor: Redaktion ElektroBIKE
© ElektroBIKE online