Simplesurance: Canyon bietet Fahrradversicherung an

Foto: Canyon Online-Shop Screenshot Canyon Screenshot vom Shop
Canyon und der Versicherungsanbieter Simplesurance haben eine Kooperation gestartet. Canyon-Kunden können direkt beim Kauf eine Versicherung für ihr Fahrrad bzw. E-Bike abschließen.

Canyon bietet seinen Kunden ab sofort eine Fahrradversicherung an. Dafür arbeiten die Koblenzer mit dem Unternehmen Simplesurance zusammen.

Diebstahl stellt immerhin die größte Gefahr für Fahrräder und E-Bikes dar - gerade bei letzterem können die finanziellen Verluste enorm sein. Laut Angaben der polizeilichen Kriminalstatistik werden jährlich 300.000 Räder gestohlen, Tendenz steigend. Und das sind nur die zur Anzeige gebrachten Fälle, die Dunkelziffer ist weitaus höher. Aufgedeckt werden im Durchschnitt nur 10 Prozent der Diebstähle.

Kein Schutz über Hausrat bei Fahrrad-Diebstahl

Die Hausratversicherung bietet meist nicht den nötigen Schutz, denn sie deckt nur Diebstähle aus verschlossenen Räumen. Die meisten Fahrräder werden allerdings an öffentlichen Orten entwendet. Zudem bietet die Hausratversicherung keine Leistungen bei Vandalismus, Sabotage und sonstigen Schäden.
 

Hier soll nun Simplesurance einspringen. Der Berliner Versicherer schützt nach eigenen Angaben die Fahrräder überall und jederzeit und bietet darüber hinaus im Schadenfall eine schnelle Reparatur. Bei einem E-Bike-Kaufpreis zwischen 2.000 und 2.500 Euro kostet die Versicherung pro Jahr knapp 275 Euro.

Wer im Canyon-Shop sein Fahrrad oder E-Bike aussucht, kann ab sofort die Versicherung gleich mitabschließen. Aufgrund der verfügbaren Daten im Warenkorb bestimmt die Software die Versicherungsprämie automatisch. Ein Klick genügt und schon ist die Versicherung fürs Fahrrad abgeschlossen.

Spectral On: Erstes E-MTB von Canyon

Neue E-Bikes für 2019:

07.08.2018
© ElektroBIKE online