Puello-Familie will insolvente Mifa retten

Foto: Mifa Puello-Familie will insolvente Mifa retten
Der Fahrradhersteller Mifa ist pleite, nun wollen bekannte Unternehmer aus der E-Bike-Branche ihn in eine E-Bike-Manufaktur umwandeln.

Die Schweinfurter Unternehmer Susanne und Felix Puello, wollen den Traditionshersteller von Fahrrädern Mifa in eine Manufaktur für hochwertige E-Bikes umwandeln. Bisher produzierte Mifa vor allem für den Massenmarkt und Discounter. Gleichzeitig ist Mifa, vor allem in Ostdeutschland, eine Kultmarke.

Die Puellos sind keine Unbekannten in der Fahrradbranche. Susanne Puello ist die Urenkelin des Winora-Gründers und führte jahrelang als Geschäftsführerin das Unternehmen, das mittlerweile zum Accell-Konzern gehört. Erst vor wenigen Wochen trat sie aufgrund unüberbrückbarer Differenzen mit Accell zurück. Auch ihr Mann Felix Puello, der zusammen mit Susanne die Winora-Marke Haibike gründete ist ein Branchenkenner.

Bislang ist noch keine endgültige Entscheidung über künftige Mifa-Investoren gefallen. Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, soll auch die Deutsche Post interessiert sein.

19.05.2017
Autor: Redaktion ElektroBIKE
© ElektroBIKE online