Neuer Festkörper-Akku bringt 800 Kilometer

Foto: Fisker Neuer Festkörper-Akku bringt 800 Kilometer
Der dänische Autodesigner Henrik Fisker hat ein Patent für eine neue Superbatterie angemeldet. Sie soll eine Rekordreichweite bieten.

Henrik Fisker hat auf Twitter eine neue Batterie der Superlative angekündigt. Der dänische Elektroauto-Designer will mit dem Superakku eine Reichweite von rund 800 Kilometern mit nur einer Ladung erreichen. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Feststoffakku.

Die Energiedichte eines solchen Akkus ist mehr als doppelt so hoch wie bei den aktuell eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien. Das Team von Fisker hat es geschafft, dass die Elektroden 25-mal mehr Oberfläche besitzen. Damit wird der Akku leistungsfähiger.

In Feststoffakkus gibt es Keramik, Polymer oder Glas und keine Flüssigkeiten. Sie sollen sehr temperaturbeständig und langlebig sein, da sie viele Ladezyklen überstehen. Wie Ladekabel und Autoelektronik gestrickt sein müssen, um dieser hohen Ladeleistung gerecht zu werden, ist jedoch noch nicht geklärt.

Allerdings wird es noch etwas dauern, bis der Fisker-Akku marktreif sein wird. 2024 soll es soweit sein. Zunächst einmal stellt Fisker den Akku auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas im Januar 2018 vor.




Alle neuen E-Bikes 2018 im Überblick:

05.12.2017
Autor: ElektroBIKE
© ElektroBIKE online