In Bildern: Schweizer Studenten reparieren 100-jähriges E-Auto

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Hochschule für Technik FHNW Detroit Electric Car Company E-Auto Schweiz 1

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Studenten der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) haben im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit eines der ersten E-Autos repariert und wieder fahrtüchtig gemacht.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Das historische Auto gehört einem privaten Sammler, von ihm kam auch der Auftrag an die FHNW. Der Stromer trägt das Emblem der 1941 aufgelösten Detroit Electric Car Company.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Nun kurvt der E-Oldtimer auf den Aargauer Straßen.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Der Innenraum des E-Autos sieht noch genauso aus wie vor 100 Jahren - etwas anders als bei heutigen Modellen.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

An der Mechanik haben die zwei nichts geändert, denn der Besitzer wollte möglichst viel vom Originalzustand des Fahrzeugs bewahren.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Die beiden Studenten der Elektrotechnik Marc Müller und Yanick Frei restaurierten den 100-jährigen Detroit Electric.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Allerdings waren die originalen Bleibatterien zerstört und mussten durch aktuelle Lithium-Ionen-Akkus ersetzt werden.

E-Auto der Detroit Electric Car Company

Der Antrieb ist ein vierpoliger Gleichstrom-Reihenschlussmotor mit einer Leistung von knapp 4,5 PS von Detroit Electric. Das bringt eine Geschwindigkeit von 25 bis maximal 35 km/h.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Studenten restaurieren 100-jähriges Elektroauto