E-Surfboard Waterwolf: Mit 30 km/h übers Wasser

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Waterwolf E-Surfboard Waterwolf aus Bayern

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Felix Baumgartner, der österreichische Extremsportler hat das E-Surfboard Waterwolf bereits ausprobiert.

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Es gibt in der 2017er-Version zwei Modelle:

Volumen: 105l (bis Fahrer max: 85) Boardmaße: 239cm x 65 cm x 13cm Gewicht: ca. 27kg mit Akku

Volumen: 124l (bis Fahrer max: 95kg) Boardmaße: 239cm x 70 cm x 13cm Gewicht: ca. 28kg mit Akku

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Der Akku Q30 (2017):
Akkuspannung: 51.8V (max: 58.8V)
Kapazität: 34Ah (~2 KWh)
Leistung: ca. 4.0 - 6.0 KW
Geschwindigkeit: ~25-30 km/h
Fahrzeit: 30-35min (pro Akku) / Reichweite: - 10 km
Ladezeit: ca. 3.5 Stunden
(mit Schnell-Lader: 1.5h - max. ca. 2 1/4h - siehe Zubehör!)

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Der Waterwolf kostet 11.990 Euro und wird innerhalb von 4 Wochen geliefert.

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Im Lieferumfang sind enthalten:
* LCD-Display
* Digitaler Startknopf
* Notausleine / Schutzring / Schutzflügel + zustätzliche Bluetooth-Notaussicherung
* 1x Standard-Ladegerät
* 1x Li-Ionen-Wechselakku incl. Haltegriff
* 1x Boardbag

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Durch die Propellerlösung sind auch enge Wendungen möglich - nur Wellen braucht der Surfer nicht mehr.

Surfboard mit E-Motor: Waterwolf

Mit Paddel surft es sich fast wie auf einem SUP (Stand Up Paddle Board).
Mehr zu dieser Fotostrecke: E-Surfboard Waterwolf aus Bayern