E-Bikes: Mehr Importe und Exporte

Foto: Christiane Rauscher E-MTB E-Mountainbike E-Bike Bulls E-Core Evo Neuheit 2018
E-Bikes sind in Deutschland weiterhin sehr gefragt. Entsprechend ist die Zahl der nach Deutschland importierten Pedelecs deutlich angestiegen. Aber auch der Export boomt.

Dass der E-Bike-Markt in Deutschland boomt, zeigt sich unter anderem an der stark gestiegenen Zahl der Importe.

Viele Importe aus Ungarn

Laut Statistischem Bundesamt wurden im vergangenen Jahr 558.000 Elektrofahrräder mit einer Motorleistung von maximal 250 Watt nach Deutschland eingeführt.

Im Vergleich zum Jahr 2015 entspricht das einer Steigerung von 50 Prozent. Den durchschnittlichen Wert der importierten E-Bikes beziffert das Bundesamt mit 839 Euro, den Gesamtwarenwert mit 468 Millionen Euro. Größter Exporteur war Ungarn mit 127.000 (23 %) Elektro-Fahrrädern.

Exportland Deutschland

Deutschland ist zugleich auch Exportland für E-Bikes. Immerhin 242.2000 Pedelecs wurden im vergangenen Jahr ausgeführt und damit 100.000 mehr als im Jahr 2015.

Mit einem Wert von 1.266 Euro waren die Exporte im Schnitt deutlich teurer als die Importe. Der Gesamtwarenwert wird mit 307 Millionen Euro beziffert. Hauptabnehmer war Holland mit 72.000 Pedelecs.

Die E-Bike-Neuheiten 2018:

Übersicht der E-Rennräder:

29.08.2017
Autor: Redaktion ElektroBIKE
© ElektroBIKE online