Belgien: E-Bikes beliebter als Fahrräder

Foto: Butaco Butaco Albero E-Bike E-Motobike
Eine Studie zeigt, dass in Belgien mittlerweile mehr E-Bikes verkauft werden als normale Fahrräder.

Im Jahr 2017 wurden in Belgien erstmals mehr E-Bikes als Fahrräder verkauft. Insgesamt machen E-Bikes mit 45 Prozent das größte Segment im Zweiradmarkt aus. Das besagt eine Studie des Fahrradmesse Veranstalters „Velofollies“.

Insgesamt stieg der Absatz um 2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In Stückzahlen heißt das, dass 485.168 Fahrräder und E-Bikes verkauft wurden. Rund 220.000 Modelle davon waren mit elektrischer Unterstützung ausgestattet.

Förderung für E-Bikes in Belgien

Einen entscheidenden Anteil an dem Erfolg der E-Bikes in Belgien sehen die Studienautoren in der dortigen staatlichen Förderung. Über eine Steuerrückzahlung unterstützt die Regierung ihre Bürgerinnen und Bürger beim Umstieg auf die zweirädrige Elektromobilität. Für jeden mit dem (E-)Rad zur Arbeit gefahrenen Kilometer fließen bis zu 23 Cent in die Tasche der Arbeitnehmer.

Über das Programm zur Förderung der Radnutzung für den Weg zur Arbeit hatte Belgien bis 2015 bereits 93 Millionen an rund 400.000 Teilnehmer ausgezahlt. Dabei wurde die monetäre Unterstützung von Beginn auf Fahrräder und E-Bikes angewendet. Seit 2016 werden auch S-Pedelecs, deren Motor bis 45 km/h leistet, gefördert.

Mittlerweile haben mehr als 90 Prozent der Fahrrad-Fachgeschäfte in Belgien eine Auswahl an E-Bikes in ihren Läden. Dabei setzen die Belgier auf hochwertige E-Bikes: Der Durchschnittspreis für die Fahrräder mit Elektromotor erhöhte sich von 2.260 Euro in 2016 auf 2.325 Euro im letzten Jahr, berichtet das Magazin Bike Europe.

City E-Bikes in Belgien besonders beliebt

Besonders interessieren sich die Belgier für E-Bikes für den Einsatz in Städten, sogenannte City-E-Bikes. Außerdem mögen Frauen E-Bikes: Laut Velofollies-Studie sind 75 Prozent aller verkauften E-Bikes Modelle mit einem Damenrahmen, also einem tieferen Einstieg, versehen.

Im Gegensatz zu Deutschland spielen E-Mountainbikes und S-Pedelecs in Belgien eine zu vernachlässigende Rolle. Das zeige die Bedeutung des E-Bikes als Alltagsfahrzeug, so die Autoren.

19.02.2018
Autor: Dörte Neitzel
© ElektroBIKE online