Update für Shimano Steps E-Bike Antrieb 2016

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Shimano Shimano Steps E-Bike-Antrieb 2015

Shimano Steps Mittelmotor

Kaum werden die ersten E-Bikes mit Shimano Steps E-Bike-Antrieb 2015 ausgeliefert, zeigt der Komponentenspezialist die Neuerungen für 2016: der Shimano-Steps-Antrieb schaltet in Kombination mit einer Shimano-Di2-Nabenschaltung automatisch.

Shimano Alfine Di2-Nabenschaltung

Die elektronische Getriebenabe Shimano Alfine Di2 ist schon länger auf dem Markt. Mit Shimano Steps will der Hersteller die Möglichkeiten der elektrischen Di2-Nabenschaltung Shimano Alfine noch weiter ausschöpfen. Auf Grundlage der Geschwindigkeit und Trittfrequenz wechselt das E-Bike-System den Gang ab 2016 automatisch.

Shimano Steps Mittelmotor

Shimano Steps ist ein Antriebs-System, das ausschließlich aus Shimano-Komponenten besteht. Somit will der Hersteller ein optimales Zusammenspiel aller Komponenten garantieren.

Shimano Steps Kurbel

Alle Komponenten, wie die hier gezeigte Kurbel, kommen aus dem Hause Shimano.

Shimano Steps Akku

Bisher verwendete Shimano im Zusammenhang mit dem Antriebssystem Steps einen Akku mit 418 Wattstunden Kapazität. Wie auf dem Foto zu sehen, ist die neue Batterie für 2016 jedoch mit 500 Wh beziffert. Shimano bestätigt die Einführung eines stärkeren Akkus gegenüber ElektroBIKE jedoch nicht.

Shimano Steps Akku

Je nach E-Bike wird das Shimano-Steps-System mit unterschiedlichen Batterien bestückt. Die Akkus sind entweder für die Montage am Gepäckträger oder eine Befestigung am Rahmen konstruiert.

Shimano Steps Akku

Shimano kündigt hinsichtlich des Akkus eine Neuerung für 2016 an: die Batterie soll zum Laden nicht mehr vom Rad entfernt werden müssen. Die Akkuhalterung wurde so überarbeitet, dass die Ladebuchse nicht blockiert wird.

Shimano Steps Display

Das Display des Shimano-Steps-Systems fällt 2016 größer aus, als bisher. Zusätzlich will Shimano durch eine größere Schrift das Ablesen vom Display erleichtern.

Shimano Steps Display

Unterhalb des Shimano-Steps-Displays 2016 befinden sich zwei Knöpfe am Fahrradcomputer. Links ist der Hauptschalter angebracht, rechts der Lichtschalter.

Shimano Steps Display

Zum Vergleich: Der Fahrradcomputer des bisherigen Shimano-Steps-Systems. Das Display fällt kleiner aus, als beim zukünftigen Modell 2016.

Shimano Steps Akku

Der Akku des Shimano-Steps-Systems 2016 von oben. Charakteristisch für die neue Batterie ist die spitz zulaufende Form.

Shimano Steps Ladegerät

Das Ladegerät soll den Akku laut Shimano innerhalb von zwei Stunden zu 80 Prozent laden. Insgesamt gibt Shimano, wie bisher, eine Ladedauer von vier Stunden an.

Shimano Steps Bedienteil

Über das Bedienteil lässt sich die Leistung des Shimano-Steps-Motors steuern. Shimano-Steps bietet die Wahl zwischen den drei Unterstützungsstufen eco, normal und hoch.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Shimano Steps: Automatik-Schaltung kommt 2016