Trek Powerfly 2017: Mehr Federweg

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Sebastian Hohlbaum Trek Powerfly FS LT 2017

Trek Powerfly LT

Das Trek Powerfly kommt für 2017 als eine LT-Version mit 150mm Federweg.

Trek Powerfly LT

Hinten dämpft das Federelement Fox Re:Active.

Trek Powerfly FS

Das vollgefederte Trek Powerfly hat 130mm Federweg vorne und hinten.

Trek Powerfly Hardtail

Das Trek Powerfly Hardtail kommt mit 29-Zoll-Laufrädern.

Trek Powerfly mit Bosch CX Antrieb

Alle Trek Powerfly Modell werden vom Bosch CX E-MTB Motor angetrieben.

Trek Powerfly mit Bosch CX Antrieb

Der Bosch-Motor wird von einer "Skid Plate" aus Alu vor Aufsetzern und Steinschlägen geschützt.

Trek Powerfly mit Bosch CX Antrieb

Für die nötige Reichweite auf der E-MTB-Tour sorgt der 500-Wh-Akku von Bosch.

Trek Knock Block

"Knock Block" nennt sich das System aus Insert im Oberrohr und speziellen Spacern und Vorbauten von Bontrager, das den Rahmen vor Einschlägen von Lenker und Gabel schützen soll.

Trek Knock Block

Der Knock Block begrenzt den Lenkereinschlag.

Trek Knock Block

Als Vorsichtsmaßnahme gibt es am Unterrohr aber trotzdem noch einen dicken Plastikpanzer.

Trek Powerfly mit Bosch Purion Display

Die beiden Topmodelle Trek Powerfly FS 9 und Trek Powerfly LT 9 kommen mit dem neuen, kleinen Bosch Purion Display.

Trek Powerfly mit Sram EX

Außerdem gibt es an den Topmodellen die E-MTB-Schaltgruppe Sram EX.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Trek Powerfly: mehr Federweg für 2017