Startup aus dem Rheinmetall-Umfeld entwickelt E-Bike-Antrieb

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Christiane Rauscher E-Antrieb E-Motor E-Bike Amprio

Amprio: E-Bike-Motor

Aus dem Unternehmen Rheinmetall kommt ein Start-up, dass einen Motor für E-Bikes entwickelt hat.

Amprio: Neuer E-Bike-Antrieb

Der neue Amprio-Motor befindet sich im Moment noch im Prototypen-Status, auf der Eurobike 2017 habe es den E-Antrieb aber schon zu sehen.

Amprio: Neuer E-Bike-Antrieb

Neben dem E-Antrieb gehört auch ein Akku und ein Display zu den Teilen, die die Start-up-Macher zur Zeit entwickeln.

Amprio: Neuer E-Bike-Antrieb

Laut Hersteller ist der Motor dafür ausgelegt, dass man ihn ganz einfach und problemlos drehen kann. Damit ist er bereit für viele Einbau-Varianten.

Amprio: Neuer E-Bike-Antrieb

Sein Volumen soll besonders gering sein, sagt der Hersteller. Ganz final ist der Antrieb bisher aber noch nicht.

Amprio: Neuer E-Bike-Antrieb

Der Antrieb bringt laut Entwickler 80 Newtonmeter. Aufgrund seiner Einbaumaße soll der E-Motor einen geringen Abstand zwischen Tretlager und Hinterradachse.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Amprio: Neuer E-Bike-Antrieb