Sonderedition: E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Matra Matra E-Bike Pedelec MS670 24 Heures du Mans Sonderedition

E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Die Lackierung des E-Bikes/Pedelecs erzählt eine eigene Geschichte. Sie erinnert an den Rennwagen, mit dem Henri Pescarolo und Graham Hill 1972 im Matra MS670 die berühmten 24 Stunden von Le Mans gewonnen haben. Matra hat in das Design des E-Bikes MS670 nicht nur die Lackierung des Rennwagens wiederbelebt, sondern auch die Startnummer 15 im Sitzrohr verewigt.

E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Power darf man bei einem "Renn-E-Bike" auf jeden Fall erwarten. Das E-Bike Matra MS670 wird von einem 500-Watt-BionX-Antrieb befeuert. So erhält der Fahrer die Tretunterstützung bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h.

E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Klassisch: Das BionX-Bedienelement des Matra MS670 24 Heures du Mans.

E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Hingucker: Die Corbon-Gabel des E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans.

E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Verdeckt: Die Bremsehebel der Avid-Elixir5-Scheibenbremse. Gut zu sehen: der Ritchey WCS-Carbon-Lenker.

E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans

Schönes Detail: Die Jahreszahlen 1972-2012 sowie die Signatur von Henri Pescarolo zieren die Sattelstrebe. Das E-Bike Matra MS670 24 Heures du Mans gibt es in einer Kleinserie von 140 Stück. Der Preis soll bei 5000 Euro liegen. Matra bietet auch eine Version des Rads ohne Motor zum Preis von 3000 Euro an.
Mehr zu dieser Fotostrecke: