smart ebike: Futuristisches Pedelec vom Autobauer vorgestellt - Infos und viele Bilder

Die Daimler-Benz-Tochter smart hat beim Pariser Automobilsalon ihr erstes Pedelec vorgestellt, das smart ebike, ein futuristisch gestaltetes Pedelec ohne Gangschaltung, dafür aber mit Zahnriemen-Antrieb, Rekuperation und Wegfahrsperre. Hier finden Sie alle Infos und viele Bilder zum smart ebike.
Foto: smart Smart eBike Pedelec Mercedes Benz Daimler

Die ganze Familie der smart-E-Fahrzeuge.

UPDATE Juni 2012: So fährt sich das Smart-E-Bike: ElektroBIKE war auf einer Test-Runde in Berlin unterwegs. Alle Fahreindrücke und Bilder hier.

Update Mai 2011: Es ist entschieden. Smart baut das Pedelec für 2012 in Serie. Mehr Infos zum Serienstart hier bei UrbanBIKING

Mit dem futuristischen smart ebike komplettiert smart seine Palette an Elektrofahrzeugen, die bisher ein Elektro-Auto und einen Elektro-Roller umfasste. Allerdings ist noch nicht klar, ob, wann und zu welchem Preis das smart ebike auf den Markt kommt. Das Rad soll ohne konventionelle Gangschaltung auskommen - aber smart verrät nicht, ob das Bike damit ein Single-Speed-Rad ist oder ob etwa eine stufenlose Nu Vinci-Schaltung zum Einsatz kommt. Statt einer herkömmlichen Kette treibt beim smart ebike ein Zahnriemen das Hinterrad an, der weit wartungsärmer arbeitet als eine Kette.

smart hat das ebike übrigens von dem Berliner E-Bike-Spezialisten Grace bauen lassen, der schon mit dem gleichnamigem Grace-E-Bike für Aufsehen gesorgt hatte.

Das smart ebike im Detail

  • Antriebssteuerung: Über ein Smartphone am Lenker
  • Automatische Diebstahlsicherung bei Entnahme des Smartphones
  • Motorunterstützung Pedelec-typisch bis 25 km/h
  • Motor: Hinterrad-Nabenmotor, 250 Watt
  • Akku: Lithium-Ionen, 36 V, 9,6 Ah, 345,6 Wh
  • Gewicht: 22 kg
  • Räder: 22 Zoll, 4 cm starke Reifen
  • Energierückgewinnung (Rekuperation mittels Motorbremse)
  • Reichweite: Maximal 90 km
  • Scheibenbremsen
  • Kabel und Züge komplett im Rahmen verlegt

Praxis-Test: So fährt sich das Smart-E-Bike