Rotwild R.G+ - Downhill E-Mountainbike für 2017

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Rotwild Rotwild Downhill E-MTB für 2017

Rotwild R.G+: Die Pro-Ausführung

Mit dem Rotwild R.G+ kommt 2017 ein neues Downhill E-MTB auf den Markt. Das R.G+ FS PRO ist mit einem Preis von 7.999 Euro das günstigere der beiden Modelle.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier

Rotwild R.G+: Die Evo-Ausführung

Das zweite Modell ist die R.G+ FS EVO-Ausführung. Sie ist mit 8.999 Euro etwas teurer - hat jedoch auch einige hochwertigere Komponenten.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier

Rotwild R.G+: Federweg

Das Rotwild R.G+ FS EVO kommt mit 200 mm Federweg und einer Fox 40 Doppelbrückengabel. Damit hat es 20 mm mehr als das Pro-Modell, das eine Fox 36-Doppelgabel hat.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier

Rotwild R.G+: Verarbeitung

Die Züge sind sauber am Rahmen befestigt. Die Federung lässt sich nach Wunsch verstellen.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier

Rotwild R.G+: Hinterbau

Auch der Hinterbau des neuen Rotwild E-Mountainbikes bietet 200 mm Federweg. Außerdem soll er optimal auf den verwendeten Fox X2-Luftdämpfer abgestimmt sein.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier

Rotwild R.G+: Brose-Antrieb

Das Rotwild Downhill E-MTB kommt mit einem komplett entkoppelten Brose-Antrieb.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier

Rotwild R.G+: Akku

Der Akku des Brose-Antriebs soll eine Kapazität von 500 Wattstunden haben.

Mehr Infos zum neuen Rotwild R.G+ gibt's hier bei uns

Noch mehr E-Bike-Neuheiten für 2017 gibt's hier
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rotwild R.G+: Neues Highend Downhill E-MTB für 2017