Rotwild 2018: Die neuen E-MTBs

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Rotwild Rotwild E Mountainbikes 2018 Alle Neuheiten und Details

Rotwild R.C+ FS 2018

Das Rotwild R.C+ FS kommt mit wertiger Austattung zum Kunden: Nehmen speziellen DT Swiss Hybrid Laufrädern für den E-MTB-Einsatz ist auch die Sram EX1 Schaltung montiert.

Rotwild R.C+ FS 2018

Beim Akku können Biker auswählen: Entweder 518 Wh, die voll ins Unterrohr integriert und nicht herausnehmbar sind. Oder ein 660 Wh-Akku, der zum Laden entnommen werden kann.

Rotwild R.C+ FS 2018

Im R.C+ FS kommt der neue Brose S Drive Motor zum Einsatz.

Rotwild R.C+ FS 2018

Jetzt auch mit Lenker-Einschlagsschutz: Die neuen Rotwild-Bikes für die Saison 2018.

Rotwild R.C+ HT 2018

Hardtailpiloten aufgepasst: Das neue R.C+ HT bietet mit der Fox 34 100 mm Federweg.

Rotwild R.C+ HT 2018

Rund 4.000 Euro kostet das neue E-Hardtail der Hessen.

Rotwild R.C+ HT 2018

Beim Akku bietet Rotwild ebenfalls zwei Versionen an: Entweder fest in den Rahmen verbaute 518 Wh - oder abnehmbare 600 Wh.

Rotwild R.C+ HT 2018

Formschön: Der Akku ist im Rahmen integriert. Beim Motor setzt Rotwild auf den Brose Drive S.

Rotwild R.C+ HT 2018

Ebenfalls neu für die Saison 2018: Das Marquardt 4311 Display.

Rotwild R.E+ 2018

Für die harte Gangart gewappnet: Das neue Rotwild R.E+ mit 160 mm Federweg.

Rotwild R.E+ 2018

Für das Modelljahr 2018 wurde der Radstand beim E-Enduro um 7,5 mm länger gestaltet.

Rotwild R.E+ 2018

Länger läuft? 7,5 mm länger fällt das Rotwild R.E+ 2018 im Gegensatz zum Vorjahr aus. Es soll nun laufruhiger sein.

Rotwild R.E+ 2018

Die Preise für das E-Enduro beginnen bei 5.699 Euro.

Rotwild R.E+ 2018

Der Motor: Ein Brose Drive S mit Performance Upgrade.

Rotwild R.G+ FS

Gravity pur: Das Rotwild R.G+ ist ein E-Downhillbike mit über 200 mm Federweg. Ab 8.000 Euro geht es los.

Rotwild R.X+ 2018

Wem weniger Federweg reicht, der findet mit dem Rotwild R.X+ FS ein potentes E-Fully mit 140 mm Federweg.

Rotwild R.X+ 2018

Der Steuersatz ist massiv für den E-MTB-Einsatz gestaltet. Die neue Begrenzung im Steuersatz verhindert das Anschlagen des Lenkers am Rahmen.

Rotwild R.X+ 2018

Black Beauty: Das Rotwild R.X+ 2018 ist optisch verschönert worden.

Rotwild R.X+ 2018

Bei der Schaltung vertraut man bei Rotwild auf die Sram EX1.

Rotwild R.X+ 2018

Der neue Brose Drive S Antrieb soll für viel Fahrspaß auf dem Trail sorgen.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Rotwild: Die neuen E-MTBs für 2018