RLE Gravel und RLE 27,5+: Superleichte Titan-E-Bikes

Foto: RLE RLE Gravel E-Bike
RLE ist ein russischer E-Bike-Hersteller und hat zwei neue Modelle vorgestellt, die unter 15 Kilo wiegen - Titan sei dank.

Aus Russland kommen zwei neue E-Bike-Modelle, die gar nicht mehr wie E-Bikes aussehen und verdammt wenig wiegen.

RLE Gravel

Das RLE Gravel besitzt einen Titan-Rahmen, der das Bike extrem leicht macht: Nur 13,3 Kilo soll es laut Hersteller auf die Waage bringen. Damit gehört es zu den leichtesten E-Bikes, die es zu kaufen gibt. Auffällig beim RLE Gravel ist der Sitz, der wie abgehackt und wieder angeschraubt aussieht - Sattelrohr und -stütze sind also nebeneinander angeschraubt.

Der Motor, dessen Marke der Hersteller nicht nennt, ist komplett im Hinterrad integriert und dadurch unsichtbar. Auch die Batterie, eine Panasonic (die auch Tesla nutzt) mit 36V, verschwindet komplett im Rahmen. Als Gangschaltung kommt die SRAM Rival 1 mit 11 Gängen zum Einsatz. Auch die hydraulischen Scheibenbremsen kommen von SRAM (Rival 1).

Die Laufräder kommen von DT Swiss, als Reifen liefert RLE die Maxxis Mimo mit. Als Preis sind 5.750 Euro aufgerufen, wobei noch der Versand nach Europa hinzukommt. 280 Euro (inklusive Versicherung) werden dafür fällig. Einzelne Ausstattungsdetails können Käufer auf Wunsch ändern lassen, schreibt RLE auf seiner Webseite.

Foto: RLE RLE 27,5+ E-Fatbike

RLE 27,5+ E-Fatbike.

E-Fatbike RLE 27,5+

Etwas aus dem gängigen Rahmen fällt auch das RLE 27,5+. Auch dieses Modell besitzt das auffällige Design, dass Sattelrohr und Sattelstütze nicht nur zweigeteilt, sondern auch nebeneinander montiert sind. Ebenfalls ins Auge fallen die fetten Reifen: Schwalbe Rockt Ron Evolution 27,5 x 3 Zoll, die auf Race Face Arc 27,5 (35 mm) Laufrädern aufgezogen sind.

Das RLE 27,5+ ist mit 14,9 Kilo etwas schwerer als das RLE Gravel, liegt aber gewichtsmäßig immer noch unter dem Großteil aller E-Bikes. Auch hier verwendet RLE einen Titan-Rahmen.

Wie bei allen seinen Modellen versteckt der Hersteller sowohl Motor als auch Akku vollständig im Hinterrad bzw. im Rahmen, sodass das RLE 27,5+ auf den ersten Blick nicht wie ein E-Bike wirkt. Am Vorderrad kommt die Federgabel Rock Shox SID RL 27,5+ mit 100 mm Federweg zum Einsatz. Bei Gangschaltung (10 Gänge) und Bremsen setzt RLE auf Shimano ZEE.

Der Preis liegt bei 6.175 Euro in der Grundausstattung, hinzu kommen 280 Euro für den Versand von Russland nach Europa.

12.04.2018
Autor: Dörte Neitzel
© ElektroBIKE online