Rayvolt Torino: Abgefahrenes E-Bike im Cruiser-Look

Foto: Rayvolt Rayvolt Torino: Abgefahrenes E-Bike im Cruiser-Look
Das Rayvolt Torino ist ein kleiner Stier für die Straße. Das ungewöhnliche Design zieht alle Blicke auf sich.

Mit ihrem zweiten Modell nach dem Cruzer verbinden die Rayvolt Ingenieure das auffallende Design des Erstlingsmodells mit dem Fahrgefühl und der Sitzposition eines Mountainbikes.

Der Look des Torino wird ergänzt mit liebevoll gearbeiteten Details wie genähte Taschen und Sattel aus Leder sowie Applikationen aus Kupfer. Der Einsatzbereich bleibt der ursprünglichen Rayvolt Motivation treu: Als Cruiser, der auf dem Weg zur Arbeit das Auto ersetzen soll.

Setzt man Ray (Lichtstrahl) und die elektrische Einheit Volt zu einem Begriff zusammen, entsteht „Rayvolt“.

Foto: Rayvolt Rayvolt Torino: Abgefahrenes E-Bike im Cruiser-Look

EIVA – Electronic Intelligent Virtual Assistant

Das von Rayvolt entwickelte Kontrollsystem EIVA ist per Bluetooth mit dem Rad verbunden. Es kann für Smartphones heruntergeladen werden oder ist als separate Steuereinheit zu erwerben. Es bietet einerseits Basisinformationen wie Geschwindigkeit, Batterie Status oder zum Pedal Assistenten (PAS).

Andererseits lassen sich individuelle Einstellungen vornehmen wie zu GPS und Navigation, Musik, Sprache und mehr. Besondere Funktion sind unter anderem AutoPAS mit der automatischen Regulierung der Antriebskraft sowie die Diebstahlsicherung: Per EIVA kann jedes Rayvolt stillgelegt werden.

Schutzhülle mit Solarzellen lädt das Rayvolt Torino auf

Wer mit einem E-Bike von Rayvolt pendelt, ist zu 100 Prozent emissionsfrei unterwegs. Über Bewegungssensoren (AutoPAS) stellt das System den Nabenmotor im Hinterrad mit 250 bis 1000 Watt automatisch auf die Geländeneigung ein und regelt entsprechend das Maß der Antriebskraft.

Rayvolt bietet für das Torino eine Schutzhülle mit Solarzellen, die das Bike auflädt. Desweiteren lädt das Rad rekuperativ und via Steckdose. 104 Samsung SDI Lithium Zellen, parallel und in Serie angeordnet, geben 567 Wh bzw. 1134 Wh Unabhängigkeit. Das Modell mit großem Motor ist ohne Straßenzulassung für Offroad-Strecken erhältlich.

06.07.2018
© ElektroBIKE online