Rabeneick E-Bikes 2019: Puristische Pedelecs für die Stadt

Foto: Rabeneick Rabeneick E-Bike TS-E speed
"Weniger ist mehr" lautet das Motto der E-Bikes von Rabeneick. Ihnen ist kaum noch anzusehen, dass sie eine eingebaute E-Unterstützung besitzen.

Für das Jahr 2019 stellt Rabeneick erstmals drei Fahrradmodelle mit Elektromotor vor. Der Clou: Batterie und Motor wurden so in die bestehenden Modelllinien (Speed, Comfort, Urban) integriert, dass man auf den ersten Blick gar nicht wahrnimmt, dass es sich um E-Bikes handelt.

Nach eigenen Angaben will Rabeneick mit seiner neuen E-Serie "alltagstaugliche" und "minimalistische" Pedelecs auf den Markt bringen.

Dabei können sich die Features durchaus sehen lassen: Der Akku mit Zellen von Panasonic, Samsung oder LG ist im Unterrohr untergebracht, der Motor stammt von Bafang und ist unauffällig im Hinterrad verbaut. Zudem sind die E-Bikes mit unter 20 Kilogramm recht leicht für Elektroräder.

Folgende Modelle sollen ab 2019 von Rabeneick zu haben sein:

  • TS-E Speed XT 10-Gang
  • TC-E Comfort XT 10-Gang
  • TX-E Urban Singlespeed mit Gates-Riemen

Die beiden Modelle mit Hinterradantrieb, Speed und Comfort sollen 1.900 Euro kosten, das Modell mit Gates-Riemen 2.000 Euro.

Alle drei E-Bike-Modelle kommen ohne separates Display, stattdessen funktioniert die Steuerung per App mit dem eigenen Smartphone. Sie bietet eine Navigationsfunktion und auch die Unterstützungsstufen können darauf eingestellt werden.

Die Neuheiten sind auch auf der Eurobike vom 8. bis 10. Juli 2018 in Friedrichshafen zu sehen und stehen zum Testen bereit.

19.06.2018
© ElektroBIKE online