Pragma alpha 2.0: E-Bike mit Brennstoffzelle

Foto: Pragma Pragma alpha 2.0: E-Bike mit Brennstoffzelle

Fotostrecke

Das alpha 2.0 aus Frankreich ist das erste frei verkäufliche E-Bike, dass Wasserstoff zur Energieversorgung nutzt.

Kurz & knapp: Pragma alpha 2.0

  • E-Bike mit Brennstoffzelle
  • nutzt Wasserstoff zur Energieversorgung
  • als Flotten-E-Bike konzipiert
  • ab 2020 auf dem Markt?

Pragma Industries aus Frankreich baut das erste frei verkäufliche E-Bike mit einer Brennstoffzelle aus. Das Pragma alpha 2.0 nutzt zur Fortbewegung Wasserstoff.

So funktioniert das Wasserstoff-E-Bike von Pragma

In einer chemischen Reaktion wird Wasserstoff in Strom umgewandelt, der dann den Motor antreibt. Als Zwischenspeicher für den Strom dient eine kleine Lithium-Ionen-Batterie mit 150 Wh. Der Antrieb ist ein Brose-Motor mit 250 Watt.

Der Rahmen des Alpha ist für ein E-Bike außergewöhnlich voluminös - er muss neben Akku und Antrieb aber auch genug Platz für die Brennstoffzelle und den Gaszylinder bieten. Er fasst zwei Liter Wasserstoff-Gas und speist die Brennstoffzelle. Laut Hersteller soll diese Kapazität für bis 100 km ausreichen.

Wasserstoff-E-Bike für Flotten

Pragma hat seine E-Bikes vor allem für Verleihstationen, Lieferdienste oder öffentliche Einrichtungen konzipiert. Denn Pragma bietet die Ladesäulen zum Nachtanken gleich mit an. Die Ladesäule H2 Spring von Atawey kann gleichzeitig zehn alpha 2.0 E-Bikes mit hoch komprimiertem Wasserstoff betanken. So bietet Pragma seine E-Bikes auch an: als Paket aus zehn E-Bikes inklusive einer Ladestation.

Pragma Industries wurde 2004 gegründet. Das Unternehmen entwickelt und produziert seit zehn Jahre Brennstoffzellen. Neben der Energieversorgung hat Pragma auch das Thema Elektro-Leichtfahrzeuge im Programm.

Kosten sollen die Wasserstoff-E-Bikes 7500 Euro. Allerdings wird zum Alpha auch eine passende "Tankstelle" für den Wasserstoff benötigt. Eine solche kostet laut Hersteller 75000 Euro.

Diese Wasserstoff-E-Bikes gibt es

Bisher gibt es noch nicht viele Wasserstoff-Fahrräder, weil die Technologie noch sehr teuer ist. Schon 2016 hat der Technologie-Konzern Linde den Prototypen eines Wasserstoff-E-Bikes vorgestellt. Allerdings gibt es dazu bisher kein serienreifes Modell. Wir haben alle Infos zum Linde-Bike hier: Linde zeigt Wasserstoff-E-Bike.

Bei Linde war das H2-E-Bike eine Machbarkeitsstudie - bei Pragma Industries ist das Alpha für den Flottenbetrieb gedacht. Ob in naher Zukunft auch Privatkunden ein Wasserstoff-E-Bike fahren können, lässt sich noch nicht sagen.

Die spannendsten E-Bike-Neuheiten

06.11.2017
Autor: ElektroBIKE
© ElektroBIKE online