Neuheiten 2018: Neue Motoren von Brose

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Brose E-Motor E-Antrieb Brose T Brose S 2018 Neuheit

Brose 2018: Neue E-Motoren

Gleich drei neue E-Motoren hat Brose für 2018 präsentiert. Seit Anfang Januar 2017 werden sie zum Teil schon verbaut.

Brose Drive T, Drive TF und Drive S

Brose Drive T, Brose Drive TF und Brose Drive S heißen die neuen Modelle und richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Der Drive T ist auf Trekking ausgelegt, der TF für S-Pedelecs und der S ein spezieller E-MTB-Motor.

Brose 2018: Motor-Neuheiten

Von außen fallen die Neuerungen bei Brose nicht auf, denn das Gehäuse bleibt gleich. Änderungen im Motor und Softwareupdates machen den Unterschied.

Brose-Plattform 2018

Brose stellt E-Bike-Bauern eine Art Baukastensystem zur Verfügung. Das heißt die Bike-Hersteller können selbst entscheiden, wie sie den E-Antrieb einbauen. Hier sitzt der Brose Drive S zum Beispiel schick integriert im neuen E-Mountainbike von Maxx

Brose Drive S

Der Brose Drive S richtet sich an sportliche E-Mountainbiker, er bringt bis zu 90 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Brose Drive S: Akku

Hier ist die Ladebuchse des Akkus zu sehen. Je nach Wunsch der Hersteller lassen sich auch die neuen Brose-Motoren mit unterschiedlichen Akkus kopppeln.

Brose Drive S: Neues Rotwild E-MTB

Ein weiteres neues E-Mountainbike, das mit dem neuen Brose Drive S fährt. Das Rotwild R.E.+

Brose Drive S 2018: Akku

Erstmal lässt sich beim neuen E-MTB von Rotwild der Akku auch entnehmen.

Neuer Brose Drive S im Rotwild R.E.+

Bei Rotwild bekommt der neue Brose Drive S Kühlrippen, die zusätzlich dafür sorgen sollen, dass Hitze abgegeben werden kann.

Neuer Brose Drive S im Rotwild R.E.+

Schick integriert kommt der Brose-Antrieb bei Rotwild. In der neuen Saison 2018 bringt der E-MTB-Motor Drive S zudem mehr Power.

Brose Drive S Display

Bei Brose gibt es kein einheitliches Display. Das gilt auch weiterhin wie etwa hier am Rotwild. Das Bloks-Sport-Display ist sehr minimalistisch gehalten.

Neue Brose-Antrieb 2018

Hauptneuerung 2018: Die Brose-Ingenieure haben das Temperaturmanagement im Motor verbessert. Das gelang vor allem..

Brose 2018: Neue Dichtung

… durch eine neue Dichtung im Inneren. Die alte (türkis) war nicht wärmeleitend. Die neue Dichtung (blau) gibt Hitze an das Motorgehäuse ab.

Brose 2018: Neue Dichtung

Noch ein Blick auf die alte Konstruktion (hinten) und die neue Variante des Brose-Antriebs für 2018 (vorne).

Brose: Detail

Brose verbaut in den neuen Drive T, Drive TF und Drive S außerdem zwei Freiläufe.

Brose: Detail

Diese sollen dafür sorgen, dass es sich auch ohne Motor geschmeidig und ohne Widerstand pedalieren lässt.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neue Brose-Motoren: Drei E-Motoren für E-Bike, S-Pedelec, E-MTB