Neue Motoren von Continental und ein ABS-Prototyp

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Christiane Rauscher Continental Conti 48V Revolution E-Antrieb E-Motor

Continental 48V Revolution

Continental bringt für 2018 zwei neue E-Antriebe mit 48 Volt.

Continental 48V Revolution

Das Highlight in der Motoren-Linie ist der 48V Revolution.

Neue Antriebsfamilie: 48V

Neben dem 48V Revolution gibt es auch den 48V Prime, unterschiedliche Akkus, Remote-Lösungen und Displays.

Continental 48V Revolution

Das Besondere am 48V Revolution ist das integrierte Automatikgetriebe.

Continental 48V Revolution

In der Antriebseinheit sitzt eine Art Planetengetriebe mit dem stufenloses Automatikschalten ermöglicht wird.

Continental 48V Revolution

Damit soll der E-Motor mehr Komfort bringen.

Continental 48V Revolution

Außerdem sollen sich E-Biker nicht mehr auf das Schalten konzentrieren müssen, sondern können auch mehr auf den Verkehr achten.

Continental 48V Revolution

Darüberhinaus soll das Automatikgetriebe effizienter arbeiten als mit manueller Schaltung.

Continental 48V Revolution

Gedacht ist der neue Continental 48V Revolution vor allem für City- und Trekking-E-Bikes.

Continental 48V Revolution

Vorteile soll es vor allem bringen, das Schaltung und Antrieb in einem System funktionieren.

Continental 48V Revolution

Daher sollen beide harmonischer aufeinander abgestimmt sein, als etwa bei einer externen Automatikschaltung.

Continental 48V Prime

Für E-Bikes mit Ketten- oder herkömmlicher Nabenschaltung gibt es neu den 48V Prime.

Continental-ABS

Auf der Eurobike 2017 zeigte Continental nicht nur die neuen Antriebe sondern auch zwei Varianten eines E-Bike-ABS.

Continental-ABS

Hier ist eine Lösung der schwäbischen Marke BFO zu sehen.

Continental-ABS

Es soll sie für das Hinterrad…

Continental-ABS

und das Vorderrad geben und sie soll mit jeder Bremse funktionieren.

E-Bike-ABS von Continental

Auch Conti selbst arbeitet an einer ABS-Lösung.

E-Bike-ABS von Continental

Bisher gibt es dazu nicht viele Informationen. Das Know-how kommt laut Conti aus dem Motorrad-Bereich.

E-Bike-ABS von Continental

Aus diesem Grund gibt es das Conti-ABS auch nur für das Vorderrad.

E-Bike-ABS von Continental

Hier ist die Anbindung an die Bremse - in diesem Prototyp an eine Shimano XT zu sehen.

E-Bike-ABS von Continental

Viel mehr konnten wir bisher noch nicht zum Conti-ABS erfahren. Bisher gibt es keine Informationen, wann und in welcher Form das ABS auf den Markt kommen soll.

Continental 36V-Antrieb

Auch beim 36V-System von Continental gibt es einige Neuerungen.

Continental 36V-Antrieb

Die 36v-Antriebe sieht Conti vor allem im sportiven E-Bike-Bereich.

Continental 36V-Antrieb

Der Akku erhält eine Bluetooth-Anbindung und übernimmt damit neue Aufgaben.

Continental 36V-Antrieb

Hier ist eine kleine USB-Buchse zu sehen. Außerdem lässt sich die Unterstützung über die Plus- und Minus-Taste steuern.

Continental 36V-Antrieb

Ein Display ist für diese Lösung nicht mehr Standard. Dank Bluetooth lässt sich das Smartphone oder ein kabelloses Bluetooth-Display (hier im Bild) mit dem Akku koppeln.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Continental-Antrieb: Zwei neue E-Motoren