Neue E-Bikes von Cannondale: Mavaro und Kinneto

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Cannondale E-Bike Pedelec Cannondale Mavaro Kinneto

E-Bike Cannondale E-Series 2 Mavaro Rigid (2013)

Das neue E-Bike Cannondale E-Series 2 Mavaro Rigid soll 2.799 Euro kosten. Ausgestattet ist es mit dem Bosch-Pedelec-Mittelmotor, der den Fahrer bis 25 km/h unterstützt. Das Rigid hat eine Starrgabel. Preis: 2.799 Euro.

E-Bike Cannondale E-Series 3 Kinneto Headshok (2013)

Das E-Bike Cannondale Kinneto ist das sportlichste E-Bike der Cannondale-Serie, eine Mischung aus Mountainbike und Crossbike. Angebtrieben wird das Kinneto ebenfalls vom Bosch-Mittelmotor (250 Watt). Das Pedelec aus der E-Serie 3 gibt es in zwei Gabelvarianten. In der hier abgebildeten Headshock-Ausführung (Preis 2.799 Euro) und mit ...

E-Bike Cannondale E-Series 3 Kinneto Rigid (2013)

... einer neu konzipierten Starrgabel für den Einsatz auf der Straße oder bim Training. Preis: 2.399 Euro.

E-Bike Cannondale E-Series 2 Mavaro Rigid (2013)

Ganz in weiß: Das E-Bike Cannondale Mavaro Rigid gibt es auch in der Damenversion. Auffälig: der schön integrierte Gepäckträger-Akku. Preis: 2.799 Euro.

E-Bike Cannondale E-Series 3 Kinneto Rigid (2013)

Blickwinkel: Das E-Bike Cannondale E-Series 3 Kinneto Rigid aus einer anderen Perspektive fotografiert. Der sportliche Charackter des E-Bikes ist nicht zu verkennen. Preis: 2.399 Euro.

E-Bike Cannondale E-Series 2 Mavaro Rigid (2013)

Das E-Bike-Modell Cannondale E-Series 2 Mavaro Rigid ist auch in schwarz erhältlich und soll 2.799 Euro kosten.
Mehr zu dieser Fotostrecke: