Neuer Conti-Motor: 48V Revolution und 48V Prime

Foto: Christiane Rauscher Continental Conti 48V Revolution E-Antrieb E-Motor

Fotostrecke

Continental baut für 2018 zwei neue E-Antriebe den 48V Revolution und den 48V Prime. Highlight: Mit dem 48V Revolution wird eine stufenlose Getriebeschaltung möglich.

kurz und knapp:

  • Continental bringt Motor mit 48 Volt und stufenlosem Automatikgetriebe namens 48V Revolution
  • zweiter E-Antrieb 48V Prime ebenfalls neu 2018
  • Elektromotoren für City- und Trekking-E-Bikes
  • Conti zeigt zwei Varianten für ein E-Bike-ABS
  • Conti 36V-Antriebe erhalten Update und neuen Akku

Continental 48V Revolution heißt die Topneuheit von Conti. Der Hit am neuen Continental-Motor: Der Antrieb bekommt direkt ein stufenloses Automatikgetriebe integriert. Außerdem zeigt Conti einen weiteren 48V-Antrieb namens 48V Prime. Neben den neuen Antriebs-Modellen gibt es außerdem den Entwurf eines Conti-ABS für E-Bikes. Mit dem neuen Continental 48V Revolution lässt sich ein weiteres ABS koppeln. BFO baut dieses E-Bike-ABS - allerdings befinden sich beide noch in einem Vorserien-Zustand.

Was ist neu am Conti 48V Revolution?

Mit dem 48V Revolution bringt Continental einen E-Motor auf den Markt, der stufenloses Schalten ermöglicht - Das Ganze funktioniert laut Conti automatisch. Hinten an der Kurbel sitzt eine Art Planentengetriebe, das automatisch den richtigen Gang wählt. So soll das System effizienter Schalten und damit mehr Komfort für den E-Biker bringen. Außerdem kann sich der E-Biker voll auf das Fahren und den Verkehr konzentrieren. Vorteile soll das vor allem im Stadtverkehr etwa bei Stop-and-Go bringen.

Was sind die Vorteile gegenüber einer automatischen Nabenschaltung?

Es gibt natürlich bereits automatische Nabenschaltungen etwa von Nuvinci. Allerdings erhalten E-Biker mit einer externen Automatikschaltung immer eine Kombination aus zwei Systemen - dem Antrieb und der Schaltung. Bei Continental gibt es nun beides in einem System. Beides greift laut Hersteller nahtlos ineinander und das Zusammenspiel ist außerdem über die Software optimiert.

Bisher gibt es zum Beispiel beim Antrieb von Panasonic ein Zwei-Gang-Getriebe. Mit dem Continental 48V Revolution wird jetzt ein Übersetzungsbereich von 380% möglich.

Continental 48V Prime - für herkömmliche Schaltung

Wer weiterhin mit herkömmlichen Ketten- oder Nabenschaltungen E-Bike fahren will, kann das ebenfalls mit einem neuen Conti-Antrieb tun: dem Continental 48V Prime. Die neue 48er-Serie sieht Continental vor allem im City- und Trekking-Bereich.

Foto: Christiane Rauscher Continental E-Bike-ABS

Continental hat auch einen ABS-Prototypen gezeigt.

E-Bike-ABS jetzt auch bei Continental

Continental hat neben den neuen E-Antrieben mit 48V auch zwei ABS-Systeme gezeigt. Am auf der Eurobike präsentierten E-Bike mit Conti 48V Revolution-Antrieb war ein BFO-ABS angebracht. Dieses funktioniert sowohl für die Hinter- als auch die Vorderradbremse. Mehr dazu gibt es in Kürze bei ElektroBIKE.

Auch Conti selbst arbeitet an einem ABS für das E-Bike. Bisher gab es nicht viel mehr Informationen, als dass es sich an aktuellen ABS-Systemen für Motorräder orientiert und daher an der Vorderradbremse sitzt. Wann es das ABS für den Endverbraucher geben wird, ist bisher nicht bekannt.

Weitere Neuheiten von Continental im Akku-Bereich

Für die 36V-Motoren bringt Conti 2018 einen neuen Akku. Dieser ist mit einer Bluetooth-Funktion ausgestattet und übernimmt zahlreiche neue Funktionen. Ein Display ist mit den neuen Akku nicht mehr unbedingt notwendig - die Unterstützung kann der E-Biker am Akku regeln. ES lässt sich aber eine Bluetooth-Remote mit dem Akku koppeln. Die Steuerung kann außerdem das Smartphone übernehmen.

Übersicht: Conti-Neuheiten 2018

Continental 48V Revolution

  • 250 Watt
  • maximales Drehmoment: 70 Newtonmeter
  • Gewicht: 6,4 kg

Continental 48V Prime

  • 250 Watt
  • maximales Drehmoment: 70 Newtonmeter

Das könnte Sie auch interessieren

31.08.2017
Autor: Christiane Rauscher
© ElektroBIKE online